Nach Juni-Unwettern brauchten auch die Helfer Hilfe

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer sprach am Freitag beim Neujahrsempfang der Hilfsorganisation in Rosenheim.
+
Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer sprach am Freitag beim Neujahrsempfang der Hilfsorganisation in Rosenheim.

Rosenheim - Beim Jahresempfang am Freitagabend blickte Kreisbeauftragter Hans Kerschbaumer zufrieden auf die zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück.

Das Aufgabenspektrum der Rosenheimer Malteser ist groß. Beim Jahresempfang am Freitagabend blickte Kreisbeauftragter Hans Kerschbaumer zufrieden auf die zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück. Für die geleistete Arbeit gab es viel Lob von Seiten der rund 100 geladenen Gäste.

Zum Jahresempfang ins Malteserhaus in Rosenheim eingefunden hatten sich zahlreiche Vertreter aus Politik, Kirche, Behörden, Medizin und anderen Hilfsorganisationen. Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte das Ensemble "Reif."

Mittels Bildvortrag ließ Hans Kerschbaumer das Jahr 2011 Revue passieren. Er ging dabei auf die besonders spektakulären Einsätze in Stadt- und Landkreis ein, wie etwa dem Wohnhausbrand in der Rosenheimer Salinstraße im vergangenen Februar.

Neujahrsempfang im Malteserhaus

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

Viel dazugelernt hätten die Malteser bei den Übungen. Als eindrucksvoll beschrieb der Kreisbeauftragte dabei das "Proben für den Ernstfall" auf der Herreninsel: "Dabei zeigte sich die gute Leistungsfähigkeit der neuen Fähre. In 40 Minuten kamen 41 Fahrzeuge vor dem Schloss an."

Für das für die Fußballweltmeisterschaft 2006 angeschaffte Motorrad wurde ein neues Betätigungsfeld gefunden. Eingesetzt wird es seit dem vergangenen Jahr auf den Autobahnen. Rund 4500 Kilometer hat es in 2011 zurückgelegt und war an 25 Hilfeleistungen beteiligt.

Besonders viel zu tun gab es für Hilfsorganisation bei den schweren Unwettern im Sommer vergangenen Jahres. In Mitleidenschaft gezogen wurde dabei auch das Malteserhaus. Ein großer Baum fiel auf das Dach. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 2500 Euro und laut Kerschbaumer die Erkenntnis: "Auch eine Hilfsorganisation könnte im Ernstfall schnell außer Gefecht gesetzt werden."

User-Fotos 2: Unwetterschäden in der Region

Kurz vor dem Gewitter in Pfaffing/Frasdorf mit der Kirche von Umrathshausen links. © Hubert Pfaffinger
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Unwetterschäden im Raum Rosenheim © Andreas Treichel
Bilder von der zweiten Gewitterwelle aus Bad Endorf © Markus Lorenz
Bilder von der zweiten Gewitterwelle aus Bad Endorf © Markus Lorenz
Bilder von der zweiten Gewitterwelle aus Bad Endorf © Markus Lorenz
Schäden aus der Region Traunstein © Schorsch Hörterer
Schäden aus der Region Traunstein © Schorsch Hörterer
Aus der Region Traunstein © Schorsch Hörterer
Aus der Region Traunstein © Schorsch Hörterer
20.15 Uhr über Kiefersfelden © Marisa Resch
20.15 Uhr über Kiefersfelden © Marisa Resch
Eindrücke von der zweiten Gewitterfront des Tages aus Raubling © Manuel Rösler
Eindrücke von der zweiten Gewitterfront des Tages aus Raubling © Manuel Rösler
Eindrücke von der zweiten Gewitterfront des Tages aus Raubling © Manuel Rösler
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
Die 2. Unwetterfront , 20:13 Uhr, in Rosenheim © Konrad Besold
 © Martin Vodermair
 © Martin Vodermair
Demoliertes Fahrgeschäft auf dem Panger Volksfest. © cs
Eindrücke aus Söllhuben © Thomas Unterseher
Eindrücke aus Söllhuben © Thomas Unterseher
Eindrücke aus Söllhuben © Thomas Unterseher
Unwetter in Happing © P. Torres
Unwetter in Happing © P. Torres
Unwetter in Happing © P. Torres
Haus in Happing abgedeckt © Konrad Besold
Haus in Happing abgedeckt © Konrad Besold
Haus in Happing abgedeckt © Konrad Besold
Haus in Happing abgedeckt © Konrad Besold
Eindrücke aus Prien-Prutdorf © hö
Eindrücke aus Prien-Prutdorf © hö
Eindrücke aus Prien-Prutdorf © hö
Eindrücke aus Prien-Prutdorf © hö
Eindrücke aus Prien-Prutdorf © hö
Eindrücke aus Prien-Prutdorf © hö
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Großholzhausen © Helga Bachmaier
Impressionen aus Raubling. © Sebastian Lill
Impressionen aus Raubling. © Sebastian Lill
Oberhalb von Bad Endorf! © Daniel Schmidmayer
Oberhalb von Bad Endorf! © Daniel Schmidmayer
Badeplatz Pietzing am Simsee © Andre Pichler
Badeplatz Pietzing am Simsee © Andre Pichler
Badeplatz Pietzing am Simsee © Andre Pichler
Unwetter über Feldkirchen-Westerham vom Schliersee kommend. © Monika Schmuck
Gewitterwalze am Schloßberg © Werner Schweda
Gewitterwalze am Schloßberg © Werner Schweda
Gewitterwalze am Schloßberg © Werner Schweda
Gewitterwalze am Schloßberg © Werner Schweda
Gewitterwalze am Schloßberg © Werner Schweda
Nähe Prien © Helene Wiedemann
Nähe Prien © Helene Wiedemann

Unwetter: Neue User-Bilder

Wanderweg am Simssee. © Andreas Wölfel
Kirche von Baierbach. © Andreas Wölfel
Kellerstraße 8 in Rosenheim: Eine Frau wird in ihrem Auto eingeklemmt, bleibt aber unverletzt. © Alexander Martin
Kellerstraße 8 in Rosenheim: Eine Frau wird in ihrem Auto eingeklemmt, bleibt aber unverletzt. © Alexander Martin
Kellerstraße 8 in Rosenheim: Eine Frau wird in ihrem Auto eingeklemmt, bleibt aber unverletzt. © Alexander Martin
Kellerstraße 8 in Rosenheim: Eine Frau wird in ihrem Auto eingeklemmt, bleibt aber unverletzt. © Alexander Martin
 © Markus Mößthaler
 © Markus Mößthaler
Buchenwald von Munzing (Atzing, Prien). © Anton Hötzelsperger
Buchenwald von Munzing (Atzing, Prien). © Anton Hötzelsperger
Kapelle in Arbing (Atzing, Prien). © Anton Hötzelsperger
Nußdorf im Chiemgau: Ein Baum fällt auf ein Wohnhaus. © Peter Volk
Hagelkörner in Gärten bei Nußdorf im Chiemgau. © Peter Volk
Hagelkörner in Gärten bei Nußdorf im Chiemgau. © Peter Volk
Hagelschaden in Gärten bei Nußdorf im Chiemgau. © Peter Volk
Feuerwehreinsatz in Obing-Kleinornach - Dachtsuhlbrand nach Blitzeinschlag: Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro, verletzt wurde niemand. © Peter Volk
Feuerwehreinsatz in Obing-Kleinornach - Dachtsuhlbrand nach Blitzeinschlag: Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro, verletzt wurde niemand. © Peter Volk
Feuerwehreinsatz in Obing-Kleinornach - Dachtsuhlbrand nach Blitzeinschlag: Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro, verletzt wurde niemand. © Peter Volk
Sturmschäden westlich von Atzing (Prien). © Martin Vodermair
Sturmschäden westlich von Atzing (Prien). © Martin Vodermair
Sturmschäden westlich von Atzing (Prien). © Martin Vodermair
Sturmschäden westlich von Atzing (Prien). © Martin Vodermair
Sturmschäden westlich von Atzing (Prien). © Martin Vodermair
Gewitterfront in Feldwies (Übersee). © Michael Stefanutti
Gewitterfront in Feldwies (Übersee). © Michael Stefanutti
Gewitterfront in Feldwies (Übersee). © Michael Stefanutti
Gewitterfront bei Reitmehring. © Bernd (Robur)
Gewitterfront bei Reitmehring. © Bernd (Robur)
Gewitterfront bei Reitmehring. © Bernd (Robur)
Unwetterschäden am Lokschuppen in Rosenheim. © Dieter Placht
Unwetterschäden am Lokschuppen in Rosenheim. © Dieter Placht
Unwetterschäden am Lokschuppen in Rosenheim. © Dieter Placht
Glühender Rauschberg bei Ruhpolding. © Helmut Obermayr
Gewitterwalze in Bad Endorf. © Marion Weiß
Gewitterwalze in Bad Endorf. © Marion Weiß
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Bilder vom Unwetter rund um Gießerei- und Kufsteinerstraße in Rosenheim. © Markus Pointner
Die Kaltfront am Mittwochabend bei Chieming am Chiemsee. © Benjamin Hopf
Unwetterschäden in Riedering. © Kratzer Tony
Unwetterschäden in Riedering. © Kratzer Tony
Unwetterschäden in Riedering. © Kratzer Tony
Unwetterschäden in Riedering. © Kratzer Tony
Unwetterschäden in Riedering. © Kratzer Tony
Der Tag danach in Riedering. © Kratzer Tony
Der Tag danach in Riedering. © Kratzer Tony
Der Tag danach in Riedering. © Kratzer Tony
Der Tag danach in Riedering. © Kratzer Tony
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
 © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold
Unwetterschäden in der Rsenheimer Leitzachstraße: zwei Tage danach! © Konrad Besold

Viel abverlangt wurde den Kräften der Rosenheimer Malteser wieder einmal beim "Chiemsee Raggae Festival". "Das ist Einsatz pur", stellte der Kreisbeauftragte fest. 1600 Personen seien an den fünf Tagen von den beteiligten Hilfskräften ärztlich versorgt worden.

Besonders freute sich Kerschbaumer über den Zuwachs bei der Rettungshundestaffel. Ein Verein, der sich im Bereich des "Mantrailing" schon einen sehr guten Namen gemacht habe, sei auf der Suche nach einem Dachverband nun den Rosenheimer Maltesern beigetreten. Der Unterschied zwischen einem "Mantrailer" und anderen Suchhunden bestehe darin, dass der "Mantrailer" verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann. Eingesetzt werden diese Hunde vor allen bei der Suche von Personen in Städten.

Die Arbeit der Rettungshundestaffel wird nach den Worten Kerschbaumers immer wichtiger. "Es kommt immer häufiger vor, dass Personen vermisst werden", stellte er fest. 2011 habe die Rettungshundestaffel der Malteser 45 Personen gesucht.

Oft im Einsatz war auch der Baby-Notarztwagen. Betreut wird dieser zu hundert Prozent von ehrenamtlichen Kräften. Allerdings wird es immer schwieriger, diese zu finden, stellte der Kreisbeauftragte in seinem Jahresrückblick fest.

Gelobt wurde von Kerschbaumer die große Unterstützung von anderen Hilfsorganisationen, wie etwa Feuerwehr oder THW. Außerdem zeigte er sich stolz auf den Nachwuchs seiner eigenen Organisation. Die "Anwärtergruppe" besteht aus jungen Damen und Herren unter 18 Jahren. Einige von ihnen haben im vergangenen Jahr mit viel Fleiß die Einsatzsanitätsprüfung erfolgreich absolviert und können damit mit Erreichen ihrer Volljährigkeit sofort aktiv an Einsätzen teilnehmen.

Urkunden gab es für sie genauso wie für alle anderen Mitglieder der Malteser, die 2011 ebenfalls erfolgreich einen Lehrgang abgeschlossen haben.

Zum Schluss des offiziellen Teils lobte Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, auch im Namen des stellvertretenden Landrats Dieter Kannengießer, die Arbeit der Malteser Rosenheim und hob dabei besonders die gute Nachwuchsförderung hervor.

Karin Wunsam/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare