Fachhändler am Bahnhof

Entsteht ein XXL-Radgeschäft am Bahnhof?

Rosenheim - Am Bahnhofsgelände will OB Gabriele Bauer rund 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche zulassen. Erster Interessent: Eine bundesweite Fahrradhändler-Kette.

Wie das Oberbayerische Volksblatt am Donnerstag berichtet, soll die Verkaufsfläche am Bahnhof vor allem Platz für Fachhändler bieten, wie etwa für Kinderspielwaren oder Sportartikel. Diese Großfachmärkte sollen dann das Angebot der Innenstadt abrunden.

Erstes Interesse hat nun "Radlbauer" angemeldet, eine deutschlandweite Filialkette, die auch einen Online-Shop hat. In Rosenheim gibt es bislang bereits ein Radlbauer-Geschäft in der Innstraße. Der Rosenheimer Filialleiter Hermann Lederer bestätigte dem OVB ein grundsätzliches Interesse am Bahnhofsgelände. Hier könnte dann ein größerer Markt mit umfangreichen Angebot und einer Teststrecke in einer Halle entstehen.

Kritischer sehen das die SPD und die Grünen, die einen "Verdrängungswettbewerb" zu Lasten der kleinen Radhändler befürchten, so etwa Grünen-Stadtrat Franz Opperer. Ende Februar wird über die Ausweitung des "zentralen Verkaufsbereichs Innenstadt" entschieden.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare