Einzelhandelskonzept der Stadt Rosenheim aus dem Jahr 2011 wird aktualisiert

Neue Infos durch"Point-of-Sale-Kundenbefragung"

+

Rosenheim – „Woher kommen die Kunden des Rosenheimer Einzelhandels?“ „Gibt es Unterschiede hinsichtlich der einzelnen Einzelhandelsstandorte im Stadtgebiet?“ „Wie viel geben die Kunden in Rosenheim durchschnittlich aus?“

Mit diesen und vielen weiteren Fragen wird sich in den nächsten Wochen und Monaten die "CIMA Beratung + Management GmbH" im Rahmen der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes der Stadt Rosenheim beschäftigen. 

Die Aktualisierung des Einzelhandelskonzeptes wurde durch die Stadt Rosenheim und die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling gemeinsam beauftragt. Wie stark die Einkaufsverflechtungen mit anderen Städten und Gemeinden in der Region tatsächlich einzuschätzen sind – insbesondere auch die grenzüberschreitenden Kaufkraftströme- soll eine sogenannte "Point-of-Sale-Befragung" klären. 

Diese wird am Dienstag, Donnerstag und Samstag in der kommenden Woche stattfinden (Kalenderwoche 45). Dazu werden in einem kurzen Gespräch die Passanten unter anderem nach ihrer Herkunft, ihren Besuchsgründen sowie dem (geplanten) Einkaufsbetrag gefragt. 

Die Befragung wird an den Standorten Münchner Straße Ecke Bahnhofstraße, Max-Josefs-Platz/Ludwigsplatz und im Aicher-Park durchgeführt. Die Befragungsergebnisse liefern wichtige Grundlagen für das Rosenheimer Einzelhandelsentwicklungskonzept. Stadt Rosenheim und CIMA hoffen auf Unterstützung durch die Besucherinnen und Besucher von Innenstadt und Aicherpark.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Kommentare