Absage des Programms

„Sommer in Rosenheim“: Veranstaltungen am Samstag fallen ins Wasser

Rosenheim - Das Veranstaltungsprogramm von Sommer in Rosenheim am Samstag wurde abgesagt. Der Grund hierfür ist nicht die Corona-Pandemie, sondern das schlechte Wetter. Das Transit Art-Festival findet wie geplant statt.

Die Meldung im Wortlaut

Aufgrund des angekündigten Dauerregens müssen die für Samstag, 29. August, geplanten Veranstaltungen im Rahmen der Reihe „Sommer in Rosenheim“ leider abgesagt werden.

„In aller Deutlichkeit und um Spekulationen vorzubeugen: Die Absage hat nichts mit den Beschränkungen im Zuge des Wiederanstiegs der 7-Tage-Inzidenz bei den Coronafällen zu tun. Die Einhaltung der notwendigen Schutz- und Hygieneregeln könnten wir selbstverständlich gewährleisten. Aber leider soll uns der Wettergott für morgen einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen. Dann muss man rechtzeitig die notwendigen Konsequenzen ziehen, auch wenn es weh tut. Starten wird aber auf jeden Fall das geplante Transit Art-Festival, also die Anbringung künstlerisch gestalteter Graffitis an ausgewählten Hauswänden“, so Werner Oeckler, der Geschäftsführer der veranstaltenden Landesgartenschau GmbH.

Einzelheiten hierzu sind auf der Homepage der städtischen Galerie unter https://galerie.rosenheim.de/kunstvorort/transit-art-festival-2020 zu finden.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Erika Rolle

Kommentare