Mit 1,8 Promille wird die Baustelle zur Abkürzung

Rosenheim - Dieser Mofa-Fahrer hatte wohl am Vatertag, 21. Mai, zu viel gefeiert: Die Polizei erwischte ihn mit 1,8 Promille.

Einer Streife der Polizei Rosenheim fiel der ein Mofa-Fahrer auf, weil er in der Innstraße quer über das Baustellengelände in Richtung Schlossberg fuhr.

Bei der Kontrolle des 46-jährigen Rosenheimers wurde ein Atemalkoholwert von über 1,8 Promille festgestellt.

Dies dürfte dann auch der Grund gewesen sein, warum er das Baustellengelände für eine frei befahrbare Straße hielt. Nach der Blutentnahme trat er seinen Heimweg zu Fuß an.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare