Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lokschuppen Rosenheim

Eine ganze Klasse als Jubiläumsgast: 100.000ster Besucher in der Ausstellung Eiszeit

Eine ganze Klasse als Jubiläumsgast
+
Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Aising mit Oberbürgermeister Andreas März, Lehrer Heiko Jäger mit Sohn Leon, Vorstandsmitglied Stephan Donderer von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und vkr-Geschäftsführer Florian Englert.

Rosenheim - Der 100.000ste Besucher der Ausstellung Eiszeit wurde geehrt.

Die Meldung im Wortlaut

Das gab es noch nie im Ausstellungszentrum Lokschuppen: Eine ganze Schulklasse als Jubiläumsgast! Am Mittwoch, 5. Oktober konnten die Veranstalter den 100.000sten Besucher der Ausstellung EISZEIT begrüßen – und diese Zahl traf ausgerechnet eine 17-köpfige Gruppe. Lehrer Heiko Jäger kam mit seiner Klasse 5b der Mittelschule Aising in die Ausstellung. Begleitet wurde er dabei von seinem vierjährigen Sohn Leon.

Die Schülerinnen und Schüler bewiesen Sportsgeist: Sie kamen zu Fuß von Aising in den Lokschuppen und waren 40 Minuten lang unterwegs, bis sie endlich Mammuts, Höhlenbären und Hyänen bewundern durften. „Ganz schön sportlich“, lobte Oberbürgermeister Andreas März, der sich bei Heiko Jäger und seinen Schützlingen mit einem Blumenstrauß bedankte. Vorstandsmitglied Stephan Donderer vom Hauptsponsor, der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, überreichte dem vierjährigen Leon ein Mammut-Kuscheltier und Süßigkeiten. Vom Geschäftsführer der Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim Florian Englert gab es das Begleitbuch zur Ausstellung, das künftig im Klassenzimmer zum Nachschlagen bereit liegen wird. 

Für Heiko Jäger gehört der Besuch der Ausstellungen im Lokschuppen mit seinen Schulklassen zum Unterricht. „Die Inhalte haben wir alle in den Lehrplänen, das passt sehr gut. Die Museumspädagogik ist ausgezeichnet, und die Ausstellungsführerinnen sind hervorragend. Sie gehen gut auf die Kinder ein.“

Für die Buben und Mädchen war der Jubiläumstermin ein echtes Abenteuer. Klare Sache, dass im Anschluss an den Fototermin noch viele Selfies mit Oberbürgermeister Andreas März gemacht wurden. „Damit kann ich jetzt richtig angeben“, meinte ein Schüler.

Pressemitteilung Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim

Kommentare