Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

44-Jähriger auf Bewährung erneut straffällig

Rosenheimer schlägt im Stadion zu: Wieder Gefängnis

Rosenheim - Bereits mehrmals saß ein 44-jähriger Rosenheimer im Gefängnis. Kaum draußen, wurde er jetzt erneut straffällig - mit Folgen:

Ein 44-jähriger Rosenheimer trat in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Gewalt im Eisstadion in Erscheinung. Auch hinter schwedischen Gardinen saß er bereits. Frisch entlassen und noch auf Bewährung, soll er kürzlich erneut straffällig geworden sein. Deshalb stand der Mann jetzt vor dem Amtsgericht.

Personen grundlos ins Gesicht geschlagen

Das Gericht befand den Angeklagten für schuldig, einen 26-Jährigen grundlos ins Gesicht geschlagen zu haben sowie in der daraus resultierenden Schlägerei einen damals 15-jährigen Schüler eine Gehirnerschütterung verspasst zu haben. Das berichtet das OVB.

Der Beschuldigte habe angegeben, nur seine damalige Verlobte schützen zu wollen, die Schwanger gewesen sei. Dennoch habe das Gericht ihn zu weiteren 18 Monaten Gefängnis verurteilt.´

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de.

anh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare