Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontinuität im Vorstand

AfD Rosenheim wählt erneut Andreas Winhart zum Kreisvorsitzenden

AfD Rosenheim wählt erneut Andreas Winhart zum Kreisvorsitzenden
+
Andreas Winhart ist erneut AfD-Kreisvorsitzender.

Rosenheim - Der Vorsitzende der AfD Rosenheim, Andreas Winhart, wurde erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt.

Die Meldung im Wortlaut

Die AfD Rosenheim hat ihre Vorstandschaft nach Ablauf der Amtsperiode neu gewählt und der alte und neue Vorsitzende heißt weiter Andreas Winhart. Der Bad Aiblinger Landtagsabgeordnete führt den Kreisverband der AfD seit 2018 und erhielt auch diesmal einstimmig das volle Vertrauen der Mitglieder für weitere zwei Jahre. Auch sonst weist das Vorstandsteam viel Kontinuität auf. Mit Franz Bergmüller, Christian Demmel und Andreas Kohlberger wurden die bisherigen stellvertretenden Kreisvorsitzenden in ihren Ämtern bestätigt. Schatzmeister und stellv. Schatzmeister sind in der neuen Vorstandschaft Roland Zeddies und Maximilian Leucht. Martina Kranich und Juliane Engler ergänzen die Vorstandschaft als Schriftführerin und stellvertretende Schriftführerin. Als Beisitzer wurden in den Vorstand Angelika Unger, Hubert Kirmaier, Alexander Gorray und Rupert Kaltner gewählt.

„Ich freue mich, dass unser Team eine ausgewogene Mischung der Generationen und Regionen in Stadt und Landkreis Rosenheim darstellt. Auch die guten Wahlergebnisse der bisherigen und neuen Vorstandsmitglieder zeigen, dass die Mitglieder unseres Kreisverbandes Kontinuität wollen und dass die AfD Rosenheim mit einer Stimme spricht. So geschossen können wir als Team in das Wahljahr 2023 starten!“, so Kreisvorsitzender Andreas Winhart.

Auf die neue Vorstandschaft kommen zahlreiche Aufgaben zu. Neben der Bewältigung des derzeit großen Mitgliederzulaufs liegt die Planung zum Wahlkampf im Jahr 2023 an. Ferner sollen wieder, wie zu Zeiten vor der Corona-Krise, bewährte Veranstaltungsreihen starten wie die Fachgesprächsreihe „Schwarz auf Weiß“, der stets gut besuchte Bürgerdialog in vielen Gemeinden des Kreisverbandsgebietes und nicht zuletzt die Fortsetzung der aktuelle „Jetzt reicht’s!“- Kampagne zur Energie- und Inflations-Krise mit Infoständen und Kundgebungen.

Pressemitteilung AfD Kreisverband Rosenheim

Kommentare