Gleiche Startchancen für möglichst viele Kinder in der Region

Aktion Aufwind: 44 neue Schulranzen verschenkt

Aktion Aufwind Schulranzen 2020
+
„Wenn die Kinder ihren Schulranzen bekommen, strahlen ihre Augen wie an Weihnachten“, berichten Christine Domek-Rußwurm (mi.), und Manuela Damköhler (li.) von der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. bei der Abholung der Schulranzen in der Geschäftsstelle der Sparkassenstiftungen Zukunft in Rosenheim Stiftungsmitarbeiterin Andrea Janshen (re.).

Rosenheim – Bereits zum siebten Mal Jahr seit ihrem Bestehen hat die Aktion Aufwind Kindern aus der Region einen neuen Schulranzen geschenkt – in diesem Jahr waren es 44.

Die Meldung im Wortlaut:

Mit der „Schulranzenaktion“ engagiert sich das soziale Hilfsprojekt der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim für eine größere Chancengleichheit beim Schulstart. „Die hohen Anschaffungskosten für die Ausstattung von Erstklässlern sprengt so manches Familienbudget, vor allem das von Familien oder Alleinerziehenden mit sehr niedrigen Einkommen“, sagt Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft.

Die Freude ist groß

Die „Schulranzenaktion“ gibt es seit 2014 und ist einmalig in der Region. Damit das konkrete Hilfsangebot möglichst viele Kinder erreicht, arbeitet die Aktion Aufwind eng mit der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. und mit den Tafeln in der Region zusammen: Hier können die Eltern im Frühjahr den Antrag auf einen Schulranzen mit dem Motiv ihrer Wahl inklusive Federmapperl und Brotzeitbox stellen und die Sachen später auch abholen. „Wenn die Kinder ihren Schulranzen bekommen, strahlen ihre Augen wie an Weihnachten“, berichteten Christine Domek-Rußwurm und Manuela Damköhler von der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. bei der Abholung der Schulranzen in der Geschäftsstelle der Sparkassenstiftungen Zukunft in Rosenheim.

Die Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim haben die Aktion Aufwind 2012 in Kooperation mit der Diakonie Rosenheim und der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, einer Ausgrenzung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Stadt und Landkreis Rosenheim entgegen zu wirken und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Die Aktion Aufwind finanziert sich allein über Spenden. Diese kommen direkt bei den Kindern an, die dringend Unterstützung benötigen:

Spendenkonto der Aktion Aufwind für die Stadt Rosenheim:

IBAN DE73 7115 0000 0000 0402 12

Spendenkonto Aktion Aufwind für den Landkreis Rosenheim:

IBAN DE28 7115 0000 0000 0606 16

Online: www.sparkassenstiftung-zukunft.de/spenden

Pressemeldung Sparkassenstiftung Zukunft Rosenheim

Kommentare