Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Gruppe für trauernde Jugendliche

Angebot der Johanniter in Rosenheim startet am 15. November

Dank einiger neuer ehrenamtlicher Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleiter können die Johanniter das Angebot ihres Trauerzentrums Lacrima in Rosenheim erweitern.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Alle 14 Tage treffen sich in der neuen Gruppe künftig Jugendliche ab 13 Jahren. Die Gruppenstunden finden immer montags im Familienzentrum Christkönig, Kardinal-Faulhaber-Platz 7, 83022 Rosenheim, statt. „Im Gegensatz zur Outdoor-Gruppe die mit Hilfe von Naturerlebnissen die Trauer verarbeitet, kommt die neue Gruppe in geschlossenen Räumen zusammen“, erzählt Dr. Beate Düntsch-Hermann, die Leiterin des Johanniter-Trauerzentrums Lacrima in Rosenheim.

„In der geschützten Gruppe haben alle Zeit, um sich mit eigenen Ideen mit der Trauer zu beschäftigen – natürlich immer begleitet von ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleitern.“ Erstmals trifft sich die Gruppe am 15. November nachmittags. Eine vorherige Anmeldung unter 08065 9063331 oder per Mail an beate.duentsch-hermann@johanniter.de ist nötig.

Pressemitteilung Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ortsverband Wasserburg

Rubriklistenbild: © Caroline Seidel / dpa