Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neues Hochhaus im Rosenheimer Zentrum

Grüne fordern einen temporären Gestaltungsbeirat

+
So könnte der Bau an der Bahnhofstraße künftig aussehen

Rosenheim - Im Oktober vergangenen Jahres genehmigte der Stadtrat den Bau eines modernen Neubaus in der Bahnhofsstraße. Die Grünen fordern nun einen temporären Gestaltungsbeirat für das Gebäude.

Das Gebäude der Volksbank Raiffeisenbank in der Bahnhofstraße 5 und 5a ist bereits etwas in die Jahre gekommen und wird deshalb abgerissen und neu gebaut. Geplant ist ein Gebäudekomplex mit großflächigem Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnungen.

Der Stadtrat hat in seiner Oktober-Sitzung die Aufstellung des Bebauungsplanes Nummer 180 "Bahnhofstraße 5/5a" beschlossen sowie den städtebaulichen Vorentwurf der Planung gebilligt und für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden freigegeben. Vom 6. November bis 1. Dezember 2017 konnte man die Planentwürfe einsehen. 

Grüne wollen einen Gestaltungsbeirat

Das Gebäude auf dem Grundstück der Bahnhofstraße 5/5a soll mit 45 Metern Länge und sechs Geschossen entstehen, was wesentlich länger und nur geringfügig niedriger ist als das bisherige Bauwerk. 

Das neu geplante Gebäude wird dadurch aus Sicht der Grünen-Fraktion ein größeres Bauvolumen besitzen und eine wesentlich größere städtebauliche Relevanz als das bisherige aufweisen. Damit wird es die Bahnhofstraße als wichtige Eingang- und Einkaufsstraße zur Innenstadt stark prägen.

Das alte VR-Bank-Gebäude (rot markiert) soll abgerissen und durch einen modernen Neubau ersetzt werden

"Gerade weil die Stadt Rosenheim ihr Stadtbild als Kulturgut schätzt, mit dem sich die Bürger identifizieren, das den Tourismus befördert und das Unternehmen als Standortfaktor gilt, ist es wichtig die Bebauung des Grundstücks Bahnhofstraße 5/5a sorgfältig zu bedenken. Dieser Neubau sollte städtebaulich und architektonisch nicht nur für sich gut gestaltet sein, sondern sollte sich zugleich auch in die Umgebung einfügen und dazu beitragen, diese aufzuwerten", heißt es in einem Antrag der Grünen. Sie fordern daher für die Bebauung der Bahnhofsstraße 5/5a einen temporären Gestaltungsbeirat einzuberufen, der die Stadt und den Stadtrat als unabhängiges Expertengremium bei dieser Bauaufgabe unterstützt.

"Die Aufgabe des temporären, nur für dieses Bauwerk berufenen Gestaltungsbeirates ist es, die städtebauliche Relevanz und die Gestaltung des Gebäudes zu begutachten und eine Empfehlung zu formulieren. Er ist eine unabhängige Beratungsinstanz für qualitätsvolle Architektur und Stadtplanung."

Kommentare