Bei Oberbürgermeister Andreas März

Antrittsbesuch der neuen Rosenheimer Dekanin Dagmar Häfner-Becker

Dekanin Dagmar Häfner-Becker mit Oberbürgermeister Andreas März
+
Die neue Dekanin Dagmar Häfner-Becker mit Oberbürgermeister Andreas März

Rosenheim - Seit Mitte Februar heißt die neue Rosenheimer Dekanin Dagmar Häfner-Becker, diese Woche machte sie ihren Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Andreas März im Rathaus.

Die Meldung im Wortlaut:

Ihr Amtsantritt war ebenso von der Corona-Krise geprägt wie der des Oberbürgermeisters. „Es war durchaus eine herausfordernde Zeit um anzukommen. Anders, aber auch gut – weniger geprägt von Kontakten, dafür aber mit deutlich mehr Zeit für die Familie. Ich habe in dieser Zeit in Rosenheim eine sehr herzlichen Atmosphäre gespürt, wir fühlen uns hier willkommen und gut aufgenommen“, so das erste Resümee der neue Dekanin. „Und ich freue mich auf meine neue Aufgabe: Ich möchte mit den Menschen hier vor Ort gestalten. Gerade in zunehmend schwierigen Zeiten muss Kirche einladend, zugewandt und Teil der Gesellschaft sein.“

So sieht es auch Oberbürgermeister März: „Wir freuen uns, dass wir mit Ihnen so eine sympathische und kompetente neue Dekanin bekommen haben. Vor allem in den Bereichen der Krankenhausseelsorge, der Jugendhilfe und im Seniorenkreis wird unsere Gesellschaft durch die Arbeit des Diakonischen Werks sehr unterstützt.“

Zum Dekanat Rosenheim gehören 15 evangelische Gemeinden. Es erstreckt sich von Aschau am Fuße der Kampenwand bis nach Grafing im Osten Münchens. 48.000 Protestanten leben im Dekanatsbezirk.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Kommentare