4. Rosenheimer Holzbaupreis 2016

Wer schnappt sich den Publikumspreis?

4. Rosenheimer Holzbaupreis 2016 vom 3. Juni bis 23. Juli
+
4. Rosenheimer Holzbaupreis 2016 vom 3. Juni bis 23. Juli

Rosenheim - Bereits zum vierten Mal lobt der RosenheimKreis e.V. - Architektur im Gespräch - den Rosenheimer Holzbaupreis aus. Los geht's am 3. Juni an der Hochschule:

Bereits zum vierten Mal lobt der RosenheimKreis e.V. - Architektur im Gespräch - den Rosenheimer Holzbaupreis aus. Die 76 von Bauherren und Architekten eingereichten Beiträge aus Südbayern, Tirol und dem Salzburger Land bieten einen breiten Querschnittzeitgenössischer Holzbauten. Ob Wohnungsbau, Gewerbe- oder Verwaltungsbau, Kletterhalle oder mehrstöckiger Spielturm, alles ist dabei vertreten.

Die Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten von Holz ist verblüffend: manche Häuser scheinen abzuheben, manche schmiegen sich an Altbauten, einige geben sich skulptural oder spielen mit organischen Formen, andere zeigen sich schlicht und vornehm. Alle besitzen sie ein unverwechselbares Gesicht und den Vorteil, mit einem nachwachsenden regionalen Baustoff die Energiebilanz bei der Herstellung niedrig zu halten.

Die Ausstellung „4. Rosenheimer Holzbaupreis 2016“ im Foyer der Hochschule Rosenheim, Hochschulstraße 1, wird am Freitag, den 03. Juni 2016 um 19.00 Uhr von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer eröffnet und lädt bis zum 23. Juli zur Besichtigung ein.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind montags bis freitags je von 8.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 16.00 Uhr.

Der Rosenheimer Holzbaupreis hebt sich von ähnlichen Wettbewerben durch seine zwei verschiedenen Preisgerichte ab: Zusätzlich zum Fachrichterpreis wird auch noch der Publikumspreis verliehen. Alle Interessierten sind eingeladen, sich die Arbeiten anzusehen und im Rahmen des Publikumspreises Ihre Stimme abzugeben. Die Stimme kann vom 4. Juni bis 25. Juni 2016 in der Ausstellung vor Ort oder online auf www. Rosenheimkreis.de abgegeben werden.

Ausstellungsbegleitend bieten zwei Vorträge mit anschließender Diskussion und ein Film tiefere Einblicke zum Thema Holzbau, Beginn ist jeweils 19.00 Uhr im Vortragssaal B 0.14 im gleichen Gebäude der Hochschule:

Donnerstag, 16. Juni 2016

"Pfarrheim St. Wolfgang in Landshut – Bauen mit Holz als aktiver Beitrag zum Klimaschutz" Vortrag von Jakob Oberpriller, Architekt und Stadtplaner, Hörmannsdorf

Dienstag, 28. Juni 2016

"Fortschritt ist weitergeführte Tradition* – Weiterbauen im Kontext" * (C. F. v. Weizsäcker) Vortrag von Bernhard Landbrecht, Architekt und Stadtplaner, München

Dienstag, 12. Juli 2016

"Preview: Traumhäuser wiederbesucht – das Holzhaus im Allgäu zehn Jahre später" Sabine Reeh vom Bayerischen Rundfunk zeigt eine neue Folge aus ihrer Filmreihe. Anschließend Diskussion mit den anwesenden Bauherren. In der Abschlussveranstaltung werden am Samstag, den 23. Juli um 11.00 Uhr die Preise der Fachjury sowie des Publikums durch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer im Foyer der Hochschule verliehen.

Terminübersicht:

  • Ausstellungseröffnung mit OB Bauer am Fr 03.06.2016
  • Ausstellung Hochschule und www.rosenheimkreis.de von Sa 04.06.2016 bis Sa 23.07.2016
  • Abstimmung zum Publikumspreis von Sa 04.06.2016 bis Sa 25.06.2016
  • Vortrag Jakob Oberpriller am Do 16.06.2016
  • Vortrag Bernhard Landbrecht am Di 28.06.2016
  • Film und Diskussion Sabine Reeh Bayerischer Rundfunk am Di 12.07.2016
  • Preisverleihung mit OB Bauer, Ende der Ausstellung am Sa 23.07.2016

Veranstalter ist jeweils der RosenheimKreis e.V. - Architektur im Gespräch. Kontakt: Armin Stiegler 08031 - 12559, armin.rhk@LA-Stiegler.de oder Franz Kreupl, 08031 - 14516, franz.kreupl@hk-architekten-web.de oder Karin Stiglauer, 08031 - 353812, presse@rosenheimkreis.de oder info@rosenheimkreis.de

 

Pressemeldung RosenheimKreis e.V.

Kommentare