40 Jahre beim Bayerischen Roten Kreuz

+
Von links nach rechts: Bereitschaftsleiter Adolf Heger, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Georg Resch, BRK-Kreisvorsitzender Karl-Heinrich Zeuner, Kreisbereitschaftsleiterin Ute Weiß, Waltraud Resch.

Rosenheim - Für seine langjährige Tätigkeit beim BRK und die damit verbundenen Verdienste hat der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann dem Rosenheimer Georg Resch das Ehrenzeichen für Verdienste um das BRK verliehen.

Bei einer Feierstunde im Rathaus konnte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer dem Ausgezeichneten im Namen des Ministers nun das Ehrenzeichen und Verleihungsurkunde überreichen. Im Beisein seiner Ehefrau, dem BRK-Kreisvorsitzenden Karl-Heinrich Zeuner, Bereitschaftsleiter Adolf Heger sowie Kreisbereitschaftsleiterin Ute Weiß, dankte Bauer Georg Resch für seinen langjährigen und tatkräftigen Einsatz: „Ohne Ehrenamt und Menschen wie Ihnen ist eine Gesellschaft auf Dauer nicht überlebensfähig. Das Prinzip des Mit- und Füreinanders ist ein unverzichtbarer Baustein für unsere Gesellschaft.“


Pressemeldung Stadt Rosenheim

Kommentare