"In 3 Minuten zum Hauptbahnhof Rosenheim"

Einweihung Bahn-Haltestelle Hochschule Rosenheim
+

Rosenheim – Keine langen Wege mehr zur Hochschule. Das wünschen sich Studenten nach einer langen Nacht. Jetzt ist der Traum wahr geworden:

An der Hochschule Rosenheim können Studenten und Anwohner jetzt nicht mehr nur mit dem Zug vorbei fahren, er hält dort seit neuestem auch. Dafür ist am Ende der nördlichen Prinzregentenstraße eine neue Haltestelle geschaffen worden, die lange auf dem Wunschzettel der Stadt stand. Diese Haltestelle ist am Montag, 10.12., offiziell eingeweiht worden.

Für den Bau hat die Deutsche Bahn kein halbes Jahr gebraucht. Und überhaupt ist die Umsetzung des ganzen Projektes schnell über die Bühne gegangen. Im Jahr 2010 ist die neue Haltestelle an der Hochschule erstmals konkret im Stadtrat besprochen worden. Nach nicht einmal zwei Jahren sind alle Verfahren durchlaufen und die Haltestelle gebaut.

Einweihung Bahn-Haltestelle Hochschule

Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr
Einweihung Bahn Haltestelle Rosenheim
 © kmr

Der Schnelligkeit im Bau- und Planungsverfahren liegt auch die Bedeutung des neuen Haltepunktes zu Grunde. „Sie ist die Haltestelle unseres Herzens“, bringt es Oberbürgermeisterin, Gabriele Bauer, auf den Punkt. Im vornherein sei klar gewesen, dass diese Haltestelle ein unglaubliches Potenzial bereit halte. Vor allem für die Hochschule sei der Haltepunkt sehr wichtig: „Die Hochschule wächst stetig weiter, erst waren es 3000 Studenten, jetzt über 5000 und bald haben wir vielleicht auch die 7000-Studenten-Marke erreicht“, frohlockt die Oberbürgermeisterin.

Nicht nur Studenten sondern auch Anwohner können sich über den neuen Haltepunkt freuen. "In drei Minuten kommt man zum Hauptbahnhof in Rosenheim", erklärt Bauer. Mit dieser Hommage an Bayerns ehemaligen Ministerpräsidenten, Edmund Stoiber, hat die Oberbürgermeisterin für Gelächter gesorgt. Doch eins sei dabei wichtig: die Innenstadt wachse dadurch näher an die Hochschule und das umliegende Wohngebiet heran. Was natürlich auch für die ansässigen Firmen, wie Gabor, von Vorteil sei.

Doch nicht nur über die Vorteile der Bahn-Haltestelle ist gesprochen worden - auch über Geld: gekostet hat der neue Haltepunkt an der Hochschule Rosenheim etwa 950.000 Euro. Viel Geld, das vor allem in den einst schwammigen Untergrund investiert worden ist. Zu erreichen, ist der neue Bahn-Haltepunkt am nördlichen Ende der Prinzregentenstraße. Über den vorhandenen Gleisüberweg ist er auch an den Fasanenweg angebunden. Damit erhalten auch die Einwohner des Stadtteils Egarten, wie früher, einen direkten Bahnanschluss.

kmr

Kommentare