Attraktive Sanierung in der Bahnhofstraße

Büros, Wohnungen und Ladenflächen: Die Pläne für das Grundstück der VR Bank

Das Gebäude der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG an der Bahnhofstraße in Rosenheim.
+
Das Gebäude der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG an der Bahnhofstraße in Rosenheim.

Rosenheim - Die Sanierungspläne des Grundstücks der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG in der Bahnhofstraße werden weiter verfolgt. Geplant ist eine komplette Instandsetzung des Gebäudes im Bestand.

„Wir planen eine Generalsanierung des Gebäudes auf Basis der jetzigen Gebäudestruktur“, erklärt der verantwortliche Projektleiter der VR Bank Thomas Guglhör. Damit würden die Räumlichkeiten der VR Bank zentral positioniert. Wie angedacht bleibt das Konzept mit Verkaufs- und Gewerbeflächen sowie Wohnungen weiterhin bestehen. Optisch soll sich das sanierte Gebäude in die Umgebungsbebauung der Bahnhofstraße einfügen. Entgegen der Berichterstattung vom 30. Mai 2020 sind die Pläne für eine Sanierung des Bestandsgebäudes nicht vom Tisch. Das bekräftigt Guglhör im Gespräch mit rosenheim24.de.

rosenheim24.de berichtet in den kommenden Wochen, wie es mit den Plänen für das Gebäude in der Rosenheimer Straße weitergeht, sobald die Verantwortlichen nähere Informationen zu der Sanierung bekannt geben.  

mb

Kommentare