Baugebiet "Kufsteiner Straße/Miesbacher Straße"

Schleichverkehr durchs Wohngebiet durch Verkehrsregelung?

Die freie Fläche an der Kreuzung Kufsteiner Straße / Miesbacher Straße wird es bald nicht mehr geben. Grünen-Stadtrat Franz Opperer meldete Bedenken an.
  • schließen

Rosenheim - Der Stadtrat verabschiedete in seiner jüngsten Sitzung die Planungen für das Baugebiet im Bereich von Kufsteiner- und Miesbacher Straße. Aber es gab auch Bedenken zur Verkehrsregelung.

"Wir haben da das Maximum für die Stadt rausgeholt und das ist auch gut so", betonte Franz Opperer (Grüne). "Was uns aber noch Sorgen bereitet, ist die Entscheidung zum Verkehr." Die Leistungsfähigkeit der Panoramakreuzung sei längst überschritten. "Der Verzicht einer auf Zufahrt von der B15 aus, war eine schlechte Entscheidung. Dadurch wird es zu allerhand Schleichverkehr durch das Wohngebiet kommen!" 

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer konterte, die Stadtverwaltung teile diese Bedenken nicht: "Das wäre doch gerade durch einen Anschluss an die B15 der Fall gewesen. Diese wäre uns im Übrigen auch vom Staatlichen Bauamt gar nicht erlaubt worden!" Es hätte zu massive Bedenken dagegen von Seitens aller Fachstellen und der Polizei gegeben, betonte auch Bau-Dezernent Helmut Czybulska. Zudem wäre die daraus resultierende massive Versiegelung nicht im Verhältnis zum Nutzen gestanden.

"Man sollte dann wenigstens überlegen, den Busfahrplan zu überarbeiten", regte Grünen-Stadtrat Peter Weigel an. "Das werden wir auf jeden Fall tun", versprach Bauer. Dr. Wolfgang Bergmüller (CSU) betonte, er sei vor allem froh, dass das Projekt nun bald umgesetzt werden könnte."Das muss jetzt so schnell, wie möglich umgesetzt werden!"

Wohnungen sollen entstehen

In seiner Sitzung Ende Mai hatte der Bauausschuss bereits ohne Gegenstimme die Änderung des Flächennutzungsplan und den Bebauungsplan durchgewunken. Es soll ein Mischgebiet mit hohem Wohnanteil entstehen. In Zeiten der aktuellen Wohnungsnot in Rosenheim sei es laut Oberbürgermeisterin Bauer sehr wichtig, dass dort wichtige Wohnungen entstehen. Entlang der Kufsteiner Straße soll ein gewerbliches Gebiet gebaut werden, das auch als Schallschutz für die Wohneinheiten dienen soll. Zudem soll der Verkehr durch verschiedene bauliche Maßnahmen verbessert werden. E inzig der nötige Erwerb einer sechs Quadratmeter großen Fläche bereite derzeit Sorgen. Der private Eigentümer ist aktuell nicht bereit diese zu verkaufen. Dennoch sei man sich sicher, dies durch einen Flächentausch noch zu bewerkstelligen.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT