Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadt Rosenheim

Oper für alle: Bayerische Staatsoper eröffnet Spielzeit bei kostenlosem Eintritt

Rosenheim - Die Bayerische Staatsoper eröffnet ihre Spielzeit 2022/2023 unter freiem Himmel.

Die Meldung im Wortlaut

Die Bayerische Staatsoper eröffnet im September ihre Spielzeit 2022 / 2023 in Rosenheim – unter freiem Himmel bei kostenlosem Eintritt. Für das Kultur-Highlight „Oper für alle“ werden ab Samstag, den 9. Juli, die kostenlosen Einlasskarten vergeben.

5000 Besucherinnen und Besucher sind für das Weltklassekonzert am 16. September im Mangfallpark Süd zugelassen, daher muss eine kostenlose Einlasskarte vorgezeigt werden. Die Tickets können ab Samstag 10 Uhr persönlich im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim abgeholt werden. Außerdem sind sie online, telefonisch oder persönlich an der Tageskasse der Bayerischen Staatsoper in München erhältlich. Die Ausgabe ist auf acht Karten pro Haushalt begrenzt.

Die Bayerische Staatsoper beginnt ihre Spielzeit in Rosenheim mit Werken von Verdi, Puccini, Massenet und Mascagni unter Mitwirkung der Starsopranistin Sonya Yoncheva und dem Weltklassetenor Freddie de Tommaso. Die musikalische Leitung liegt beim Ersten Gastdirigenten der Bayerischen Staatsoper Daniele Rustioni.

Dass ein solches Weltklasseformat bei kostenlosem Eintritt in Rosenheim verwirklicht werden kann, liegt an den großzügigen Sponsoren. Für die Bayerische Staatsoper treten BMW als Global Partner sowie die HypoVereinsbank Member of UNiCredit auf, die Stadt Rosenheim und die Landesgartenschau Rosenheim 2010 GmbH werden von Weko und Marc O´Polo unterstützt.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Felix Hörhager

Kommentare