Fläche von gut 2000 Quadratmetern betroffen

Brand im Keferwald bei Rosenheim ruft Feuerwehr auf den Plan - Polizei nimmt Ermittlungen auf

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt.
+
Feuerwehr (Symbolbild)

Im Keferwald bei Rosenheim ist ein Feuer am Samstagnachmittag (13. März) ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Update, 17.40 Uhr - Pressemeldung der Polizei Rosenheim

Am Samstag den 13. März gegen 14 Uhr wurde durch einen aufmerksamen Bürger über Notruf ein Brand im Keferwald mitgeteilt. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei begaben sich daraufhin zur Einsatzörtlichkeit. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand bereits eine größere Fläche in Brand. Durch die Freiwillige Feuerwehr Rosenheim konnte der Brand jedoch rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Letztlich war eine Gesamtfläche von etwa 2000 - 2500 qm betroffen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizeiinspektion Rosenheim hat im Hinblick auf die Brandursache die Ermittlungen aufgenommen.

Die Einsatzörtlichkeit befand sich in der Nähe eines beliebten Wanderweges hinter einem Tennisheim im Bereich der Meraner Straße in Rosenheim. Zeugen die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können werden daher gebeten sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer: 08031/200-2200 zu melden. 

Erstmeldung, 14.47 Uhr

Rosenheim - Am Samstag (13. März) gegen 14 Uhr wurde ein Brand im Keferwald, einem stadtnahen Waldgebiet im Nordwesten von Rosenheim gemeldet. Laut Polizeipräsidium Oberbayern Süd wurde der Brand von der Feuerwehr gelöscht. Diese untersucht das Gebiet aktuell nach Glutnestern. Die beschädigte Fläche dürfte circa zwischen 2000 und 2500 m² liegen, so die Polizei weiter. Die Klärung der Brandursache ist bislang unbekannt und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Kommentare