Wohnungsbrand in Heilig-Geist-Straße

Teelicht vergessen: Wohnung ausgebrannt und unbewohnbar!

Dieses Foto zeigt eines der völlig ausgebrannten Zimmer.
+
Dieses Foto zeigt eines der völlig ausgebrannten Zimmer.

Rosenheim - In ihre Wohnung an der Heilig-Geist-Straße kann die 73-jährige Mieterin wohl länger nicht zurückkehren. Brandursache und Schadenshöhe wurden ermittelt.

Das beherzte Eingreifen ihrer Nachbarn hat einer 73-jährigen Rosenheimerin am Dienstagvormittag wohl das Leben gerettet.

 "Drei Hausbewohner haben mutig geholfen und die Türe im ersten Stock eingetreten. Sie haben die Frau, die bereits auf dem Weg zur Türe war, herausgezogen und in Sicherheit gebracht", schilderte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Nachfrage von rosenheim24.de.

"Brandursache ist mit ziemlicher Sicherheit wohl ein Teelicht gewesen, das unbemerkt herunter gebrannt ist und das Feuer entfacht hat", so der Sprecher der Polizei.

Gesamtschaden: 200.000 Euro!

Auf absehbare Zeit muss die Mieterin nun anderweitig untergebracht werden. "Die Wohnung ist definitiv nicht mehr bewohnbar und muss komplett saniert werden. Zwei Zimmer sind komplett ausgebrannt. Die anderen Räume weisen massive Rauchschäden auf." 

Den Gesamtschaden wird mit 200.000 Euro beziffert.

Immerhin: Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf ein anderes Stockwerk oder weitere Wohnungen übergreifen konnten.

bj

Kommentare