Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tauschen statt kaufen

Vielfaltsgestalter und Fridays for Future Rosenheim organisieren Kleidertauschbörse

Rosenheim - Gemeinsam mit den Fridays for Future Rosenheim organisiert das Bündnis „Die Vielfaltsgestalter Rosenheim“ eine Kleidertauschbörse. Diese findet am 25. September statt.

Die Meldung im Wortlaut

Am Samstag, den 25. September, findet in der Rosenheimer Innenstadt eine Kleidertauschbörse statt. Unter dem Motto „Tauschen statt kaufen“  organisieren Fridays for Future Rosenheim gemeinsam mit dem Bündnis „Die Vielfaltsgestalter Rosenheim“ die Annahme und Auslage gebrauchter Kleidungsstücke

Besucher können hier Kleidung, die sie nicht mehr tragen abgeben und neue Klamotten kostenlos mitnehmen.

Simon Wilz, einer der Mitorganisatoren der Veranstaltung, erklärt das Konzept wie folgt: „Im Durchschnitt kaufen wir Deutschen 60 neue Klamotten im Jahr, von denen wir einen Großteil nur selten bis gar nicht tragen. Durch die Kleidertauschbörse haben wir zum einen die Möglichkeit, ungetragenen Klamotten ein zweites Leben zu schenken. Zum anderen können wir schöne, neue Kleidungsstücke, die andere nicht mehr tragen, komplett kostenlos erwerben. Was am Ende übrig bleibt, wird gespendet.“ 

Alle Menschen sind herzlich eingeladen, zwischen 11 und 15 Uhr im Büro der Vielfaltsgestalter, „die alte Druckerei“ in der Königstraße 7b vorbeizukommen, ihre nicht mehr getragene Kleidung abzugeben und sich dafür schöne, neue Klamotten auszusuchen. Auch für Getränke ist gesorgt. Wichtig ist nur, einen aktuellen negativen Test oder Impf- bzw. Genesenennachweis mitzubringen und in Innenräumen eine medizinische Maske zu tragen. 

Wenn auch Sie Interesse haben mit ihrem Verein, mit ihrer Firma oder mit Ihrer Initiative Mitglied in dem Bündnis für Vielfalt zu werden, dann melden Sie sich gerne bei Christian Hlatky, E-Mail: hlatky@startklar-soziale-arbeit.de, Tel.: +49  8031 233 870.

Pressemitteilung Vielfaltsgestalter Rosenheim

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach

Kommentare