Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehr freiwillige Helfer gesucht:

Bürgerstiftung übernimmt Koordination der Flüchtlingspaten

Bereit für ein neues Netzwerk: Patenbetreuer Christian Hlatky, Dr. Helmut Klarner, 1. Vorsitzender der Bürgerstiftung Rosenheim, Oliver Döser, OVB-Medienhaus-Stiftung und Martin Schwegler, Sparkassen-Stiftung „Zukunft für die Stadt Rosenheim“ (von links)
+
Bereit für ein neues Netzwerk: Patenbetreuer Christian Hlatky, Dr. Helmut Klarner, 1. Vorsitzender der Bürgerstiftung Rosenheim, Oliver Döser, OVB-Medienhaus-Stiftung und Martin Schwegler, Sparkassen-Stiftung „Zukunft für die Stadt Rosenheim“ (von links)

Rosenheim - "Engagement zeigen - Verantwortung übernehmen" ist das Motto der Bürgerstiftung Rosenheim. Jetzt werden weitere Helfer für die Betreuung von Flüchtlingen gesucht:

Zu den mittlerweile rund 75 Stiftern der Bürgerstiftung Rosenheim zählen Einzelpersonen ebenso wie Vereine, Verbände, Organisationen, Unternehmen und Aktionsbündnisse. Ziel ist es, dort einzuspringen, wo der Staat oder die Stadt nicht kann oder will. Der Satzungszweck ist bewusst breit angelegt: Unterstützt werden unter anderem Projekte aus den Bereichen Jugend-Altenhilfe, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, Sport, Umweltschutz und Völkerverständigung.

Seit Anfang dieses Jahres schultert die Bürgerstiftung Rosenheim nun auch die Betreuung der Flüchtlingspaten in der Stadt. Christian Hlatky hat dafür die Koordination übernommen. Rund 250 Menschen engagieren sich bereits für dieses Projekt. Jetzt sucht Hlatky noch weitere freiwillige Helfer.

„Täglich kommen bei mir derzeit Anfragen von Flüchtlingen an, die sich einen Paten wünschen. Offensichtlich hat sich dieses Projekt schon gut herumgesprochen“, berichtet Christian Hlatky.

Der Bürgerstiftung ist es nun auch gelungen, eigene Räumlichkeiten als Anlauf- und Schaltstelle zu finden: Christian Hlatky hat sich im Bürgerhaus Miteinander in der Lessingstraße 77 eingerichtet.

Wer sich vorstellen kann, ehrenamtlich als Pate für Flüchtlinge tätig zu werden, kann sich direkt mit Christian Hlatky unter Telefonnummer 0176/22 893 799 oder per E-Mail: patenprojekt@buergerstiftung-rosenheim.de in Verbindung setzen.

Pressemeldung Bürgerstiftung Rosenheim

Kommentare