Kooperationsprojekt der Sozialen Stadt Rosenheim

Bytes & more - Bildungshilfe für Migranten

+
Wilhelmine Hansen, Leiterin des Kinderheims Schöne Aussicht und Stefan Jäger vom Projekt "Bytes & more"

Rosenheim - Die Initiative "Bytes & more - Computer sammeln für Flüchtlinge" hat es sich zum Ziel gesetzt, Migranten mit gespendeten Computern auszustatten und so Zugang zu Information und Bildung zu ermöglichen.

Die Idee zu diesem Projekt entstand in Kooperation mit dem Netzwerk für Kleinunternehmer und der Sozialen Stadt Rosenheim."Die gespendeten Computer werden mit einem lizenzfreien Betriebssystem ausgerüstet, ein Open Office-Programm wird installiert, Bildschirm, Maus und Tastatur kommen dazu und dann kann das Gerät weitergegeben werden“, erzählt der Leiter des Projektes, Stefan Jäger, der mit seinen Mitstreitern schon etliche Geräte verteilt hat.

Dieses Mal überreichte Jäger Computer an das Kinderheim "Schöne Aussicht". "Vor allem die minderjährigen Flüchtlinge, die bei uns betreut werden, haben so eine zusätzliche Hilfe bei den Hausaufgaben und beim Spracherwerb", sagt Wilhelmine Hansen, die Leiterin des Kinderheims.

Vor Ort konnten sich Jäger und Hansen davon überzeugen, dass die Kinder und Jugendlichen sich bereits mit der Technik vertraut gemacht haben. Informationen zum Projekt gibt es per Email unter soziale.stadt@rosenheim.de oder telefonisch unter 08031/ 365 2121.

Stadt Rosenheim

Kommentare