„Familien muss man stärken und unterstützen“

Rosenheim - Die Caritas möchte ihr Betreuungskonzept für Familien erweitern. Mit der Eröffnung einer neuen Krippe in der Meraner Straße soll dies umgesetzt werden.

Die Caritas Kindertagesstätte St. Quirin unterstützt Familien bereits seit langer Zeit mit einem sehr altersgemischten Betreuungskonzept. Mit der Betriebsträgerschaft für die neue Krippe in der Meraner Straße erweitert nun der Caritasverband sein Betreuungsangebot für Familien.

In der direkten Nachbarschaft zum Kinderheim „Schöne Aussicht“ baut die Stadt Rosenheim ein modernes, für pädagogische Bedürfnisse von Kindern ausgerichtetes Haus. Für 48 Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren soll es ein interessanter Spiel- und Lernort werden, an dem fröhliches Kinderlachen die Räume erfüllt. Ein Elterncafé lädt ein, dieses Haus als Familientreffpunkt zu nutzen.

Am 1. September wird die Eröffnung sein. Bei Interesse an einem Betreuungsplatz besteht die Möglichkeit zur Information und Voranmeldung am 16. Februar 2013 von 10 – 12 Uhr beim „Tag der offenen Tür“ in der Caritas Kindertagesstätte St. Quirin, Am Gries 7.

Eine weitere Möglichkeit zur Kontaktaufnahme oder Voranmeldung ist in der Anmeldewoche vom 4. bis 8. März, ebenfalls in der Kindertagesstätte St. Quirin.

Frau Daxenbichler, die Leiterin der Kinderkrippe nennt „Offenheit und Toleranz für alle Familien in ihren verschiedenen Lebenssituationen als christlichen Handlungsauftrag, der auch in dieser Caritas Einrichtung kompetent umgesetzt wird“. „Familien sind im Wandel und die vielfältigen Belastungen, die sie haben, fordern alle auf, ihre Ressourcen einzusetzen, um Familien zu stärken und zu unterstützen“. Mit dieser Aussage weist Herr Lehmann, Kreisgeschäftsführer des Caritasverbandes in Rosenheim, auf die hohe Bedeutung dieses Betreuungsauftrages hin.

 

Pressemeldung Caritas Zentren Stadt und Landkreis Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT