Für Günter Schübel und Robert Lößl vom THW Rosenheim

Verleihung des Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten

+

Rosenheim - Bei der Barbarafeier des THW verlieh Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste an die Helfer Günter Schübel und Robert Lößl.

Bei der diesjährigen Barbarafeier des Technischen Hilfswerks Rosenheim wurden mit Günter Schübel und Robert Lößl gleich zwei Helfer mit dem Ehrenzeichen des bayrischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste im Ehrenamt durch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer ausgezeichnet. Insgesamt war es für die Rosenheimer TWL´ler mit den Großkatastrophen in Bad Aibling und Simbach ein anstrengendes und einsatzreiches Jahr, zog der Ortsbeauftragte Harald Feckl Bilanz.

So fielen bei 26 Einsätzen 8.649 Einsatzstunden, bei 61 Autobahndiensten 2.987 Stunden und bei 405 Diensten wie Ausbildungen, Übungen und technische Hilfeleistungen 44.175 Stunden an. Die Jugendgruppe des THW Rosenheim mit aktuell 32 Junghelfern leistete insgesamt 3.203 Ausbildungsstunden.

Weitere Ehrungen wie das THW-Helferzeichen in Gold wurden an Sebastian Lang, Stefan Waldhutter, Florian Berchtenbreiter und Stefan Huber verliehen. Die Auszeichnungen für 30 Dienstjahre wurden an Urban Meyer und Roland Maaß, für 25 Dienstjahre an Alexander Gössl, Andreas Lukas, Anton Kratzer, Robert Lößl und Guido Gawellek vergeben.

Pressemitteilung THW Rosenheim

Kommentare