Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einkaufsstadt und Aufenthaltsort

Neues Konzept für Rosenheim – Wie entwickelt sich der Einzelhandel?

Die Pandemie sowie der Online-Handel sind nicht spurenlos an dem Handelsstandort Rosenheim vorbeigegangen - Doch eine Lösung steht schon in Aussicht: Mit der Erneuerung ihres Einzelhandelsentwicklungskonzepts soll nicht nur der Handel profitieren.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim – Die Stadt Rosenheim aktualisiert ihr Einzelhandelsentwicklungskonzept. Ziel des Konzeptes ist die erfolgreiche Weiterentwicklung Rosenheims als Einkaufsstadt und Aufenthaltsort. Gleichzeitig dient das Gesamtkonzept nach Beschluss durch den Stadtrat auch als Grundlage für die Genehmigung von künftigen Einzelhandelsentwicklungen im gesamten Stadtgebiet.

In der ersten Augustwoche wird die CIMA Beratung + Management GmbH aus München mit den Analysen beginnen. Zunächst wird der aktuelle Einzelhandelsbestand erfasst. Dann sollen in mehreren Schritten auch die Händlerschaft sowie Innenstadtvertreterinnen und -vertreter einbezogen werden. Sie kennen die aktuellen Herausforderungen aus eigener Erfahrung und sind daher wichtige Ansprechpartner bei der Suche nach Lösungsansätzen. Neben einer allgemeinen Befragung sind auch qualifizierte Einzelgespräche sowie gemeinsame Veranstaltungen geplant.

„Auch wenn Rosenheim weit weniger mit Leerständen zu kämpfen hat als vergleichbare Städte in Bayern und im Bundesgebiet, haben Pandemie und Onlinehandel auch in der Rosenheimer Handelslandschaft ihre Spuren hinterlassen. Deshalb kommt die Fortschreibung des Einzelhandelsentwicklungskonzepts zur rechten Zeit. Die CIMA kennt die Entwicklung des Handelsstandorts Rosenheim, die prägenden Unternehmen und die Weichenstellungen für die einzelnen Handelslagen seit mittlerweile über zwei Jahrzehnten. Das ist eine wichtige Voraussetzung für zielgerechte Vorschläge zur weiteren Entwicklung der Handelslagen und speziell der Innenstadt als Ganzes“, so Wirtschaftsdezernent Thomas Bugl. Die Vorstellung des gesamten Einzelhandelsentwicklungskonzeptes ist für Ende 2023 geplant.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach

Kommentare