Pressemeldung BRK Rosenheim

Fachlehrgang Rettungsdienst erfolgreich abgeschlossen

+
Die erfolgreiche Ausbildungsgruppe mit ihren Dozenten.

Rosenheim - Was Engagement heißt, zeigen die 17 Teilnehmer am Fachlehrgang Rettungsdienst des BRK Bildungszentrums Rosenheim. Seit Herbst 2019 waren sie jedes zweite Wochenende und teilweise in Blöcken von einer Woche bereit, sich in ihrer Freizeit, neben Familien- und Berufsalltag, zum Rettungssanitäter ausbilden zu lassen.

Insgesamt umfasste dieser erste Schritt 160 von insgesamt 520 Stunden, die innerhalb von drei Jahren absolviert werden müssen. Der erste Ausbildungsblock ist somit erfolgreich beendet und die Teilnehmer sind nun bereit für die folgenden Praktika in den Rettungswachen und Kliniken. Am Ende steht der Abschlusslehrgang. Die Prüfung, die durch Prüfer des BRK Bezirksverband Oberbayern abgenommen wurde, bestand aus einem schriftlichen und einen praktischen Teil mit Reanimation und Fallbeispiel Alle haben bestanden, mit den Noten 1,00 und 1,3 gab es sogar zwei Bestleistungen.

Die erfolgreiche Ausbildungsgruppe mit ihren Dozenten.

Die zukünftigen Rettungssanitäter kommen aus den Landkreisen Rosenheim (davon sind zwölf Mitglieder des BRK Kreisverband Rosenheim), Traunstein, Berchtesgaden und Freising. Die Motivation der Weiterbildung ist unterschiedlich. Die einen bereiten sich so auf ein Medizinstudium vor, andere möchten zukünftig ehrenamtlich den Rettungsdienst unterstützen. Die Durchführung des Lehrgangs ist eine Teamleistung und nur durch die Unterstützung von vielen, oft ehrenamtlich Tätigen möglich. Zum Team gehören u.a. Dozenten, Stationsausbilder, Notfalldarsteller, Prüfer und Mitarbeiter in der Administration.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Rosenheim

Kommentare