Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheim

Jahreshauptversammlung des Fördervereins Stadtkapelle: Höhere Energiekosten belasten Musikkapellen

Vorstand des Fördervereins Stadtkapelle Rosenheim
+
Der Vorstand des Fördervereins Stadtkapelle Rosenheim (v.l.n.r.): Anne Frei, Schriftführerin, Dr. Wolfgang Bergmüller, Vorsitzender des Fördervereins und Fred Bayer, Stv. Vorsitzender und Kassier .

Rosenheim - Der Förderverein der Stadtkapelle Rosenheim e.V. hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten.

Die Meldung im Wortlaut

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Stadtkapelle Rosenheim im Großen Probensaal  im Bürgerhaus Happing begrüßte der Vorsitzende Dr. Wolfgang Bergmüller zahlreiche Mitglieder, darunter auch seine Vorgängerin als Fördervereinsvorsitzende Sieglinde Wunsam.

In seinem Bericht bedauerte der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Wolfgang Bergmüller die starken Einschränkungen für Musikkapellen durch die Corona-Pandemie in den letzten beiden Jahren. So war speziell für Blasmusikerinnen und -musiker die Probenarbeit entweder gänzlich unmöglich oder durch die großen vorgeschriebenen Abstände untereinander nur äußerst eingeschränkt möglich. Sogar im großen Probesaal des Bürgerhauses konnten nicht alle Musiker zeitgleich zusammen proben

Eine Fortsetzung des auf drei Jahre Jahre angelegten Projekts der Jugendarbeit in den drei Nachwuchsensembles Musikschlümpfe, Jugendkapelle und Jugend Big Band der Stadtkapelle Rosenheim war somit nicht mehr möglich. Bergmüller zeigte sich zuversichtlich, dass das Projekt nun wieder aufgenommen werden kann und hoffte, dass Corona nicht wieder die ganzen Anstrengungen zunichte machen werde.

Die sehr stark steigenden Energiepreise werden die Musikkapellen im Bürgerhaus auf eine große Belastungsprobe stellen. Bergmüller kündigte an, dass die Raumtemperaturen in allen Räumen des 1. Stocks im Bürgerhaus im kommenden Herbst und Winter zurückgefahren werden, um einen eigenen Beitrag der Musikkapellen zum Energie- und Kostensparen zu leisten. Wenn die Kosten aber zu hoch werden, bat er schon jetzt um Unterstützung, damit die Probenarbeit nicht aus finanziellen Gründen eingestellt werden muss.

Nach dem Bericht des Schatzmeisters Fred Bayer und des Kassenprüfer Florian Roith wurde der Vorstand des Fördervereins einstimmig für das Jahr 2021 entlastet. Bei den anschließenden Neuwahlen bestätigten die anwesenden Mitglieder den Vorsitzenden Dr. Bergmüller, den Schatzmeister und stellvertretenden Vorsitzenden Fred Bayer und die Schriftführerin Anne Frei einstimmig in ihren Ämtern.

Pressemitteilung der Stadtkapelle Rosenheim

Kommentare