Infektionslage lässt keine Veranstaltung zu

Frühlingsmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Rosenheimer Innenstadt abgesagt

Am Sonntag (21. März) wäre eigentlich der Frühlingsmarkt gewesen. Die Stadt Rosenheim hat ihn nun leider absagen müssen.

Die Pressemitteilung der Stadt im Wortlaut

Rosenheim - Aufgrund der aktuellen Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung muss der Frühlingsmarkt am kommenden Sonntag, 21. März, abgesagt werden. Auch der damit verbundene verkaufsoffene Sonntag kann nicht stattfinden.

„Es ist sehr bedauerlich, dass die Infektionslage nach wie vor keine Veranstaltungen in Innenstädten zulässt. Unter den jetzigen Verhältnissen wäre es weder verantwortungsvoll noch rechtlich zulässig, den Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag durchzuführen. Es bleibt zu hoffen, dass sich in den nächsten Wochen die Situation verbessert und die weiteren verkaufsoffenen Sonntage und Jahrmärkte wieder möglich sind“, so Oliver Horner, Leiter Ordnungsamt. Der nächste verkaufsoffene Sonntag wäre im Mai anlässlich von Rosenheim in Bewegung vorgesehen.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © mh

Kommentare