Geburtenrate 2015 erstmals wieder deutlich gestiegen

Das sind die beliebtesten Vornamen in Rosenheim

ARCHIV - Der zweijährige Tamino spielt am 14.09.2015 in Frankfurt am Main in der Kindertagesstätte "dOSTluk". Foto: Frank Rumpenhorst/dpa (zu lhe "Kita-Betreuung: In Frankfurt am höchsten, Groß-Gerau am niedrigsten" vom 02.02.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+

Rosenheim - Gute Nachrichten hat das Rosenheimer Standesamt zu verzeichnen: Im Jahr 2015 ist die Geburtenrate zum ersten mal seit dem 2000 wieder deutlich gestiegen. Was die beliebtesten Vornamen sind:

Im Jahr 2015 wurden in der Stadt Rosenheim 1.506 Kinder geboren – 779 Jungen und 727 Mädchen. Im Jahr zuvor kamen 1.384 Kinder in Rosenheim auf die Welt. Das ist eine Steigerung von 8,8 Prozent. 997 dieser Kinder stammen von ortsfremden Müttern. Das sind 66 Prozent.

Ein genauerer Blick auf die aktuelle städtische Standesamtsstatistik zeigt, dass die Geburten von Kindern Rosenheimer Eltern deutlich erneut zugenommen haben. Kamen 2015 noch 566 Kinder auf die Welt, wurden im vergangenen Jahr 631 „Rosenheimer Kinder“ geboren. Das ist eine Steigerung um 11,5 Prozent. Nach dem Tiefstand von 2011 (537) kamen im Vergleich zu den vergangenen Jahren die meisten „Stadtkinder“ auf die Welt. 122 dieser „Stadtkinder“ wurden nicht in Rosenheim geboren. Das entspricht einem Anteil von 19,33 Prozent. Mit 149 Geburten war der Juli der geburtenstärkste Monat im Jahr 2015. Im geburtenschwächsten Monat Januar kamen hingegen nur 106 Kinder auf die Welt.

Entwicklung der Geburtenzahlen „Rosenheimer Stadtkinder“ seit 2000

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

588

522

522

548

572

566

520

559

547

546

562

537

563

546

2014

2015

566

631

Die beliebtesten Vornamen

Die beliebtesten Rosenheimer Vornamen im Jahr 2015 bei den Mädchen waren Anna (26x) und Magdalena (26x) und Sophia (23x). Bei den Jungen lag Maximilian (24x) vor Lukas (22x) und Sebastian (18x).

Die Rosenheimer Standesbeamten nahmen im Jahr 2015 insgesamt 192 Paaren das Eheversprechen ab, das waren ca. 16 Hochzeiten pro Monat. Beliebtester Hochzeitsmonat war der Mai mit 28 Trauungen. Die jüngste Braut war 18, ebenso wie der jüngste Bräutigam. Doch auch im stolzen Alter von 84 Jahren „traute“ sich ein Mann, 66 Jahre war die älteste Braut. Außerdem wurden in Rosenheim drei „Lebenspartnerschaften“ geschlossen, zwei weibliche und eine männliche.

Im Jahr 2015 verstarben in Rosenheim 1.066 Menschen. 540 Männer und 526 Frauen. Davon waren 584 Personen Rosenheimer Einwohner. Damit verzeichnet die Stadt Rosenheim für das Jahr 2015 einen moderaten Geburtenüberschuss.

Pressemitteilug Stadt Rosenheim

Kommentare