Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Gehölz in Rosenheim wird zurückgeschnitten

Noch bis Ende Februar: Behinderungen am linken Innufer

Rosenheim - Ab sofort bis Ende Februar kann es zu Behinderungen am linken Innufer kommen, da dort das Gehölz zurückgeschnitten wird. Das dient dem Hochwasserschutz:

Die bayerischen VERBUND Innkraftwerke haben die Unterhaltungspflicht für den Hochwasserschutz am linken Innufer im Bereich der Stadt Rosenheim. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, müssen regelmäßig Gehölzentnahmen bzw. Gehölzrückschnitt auf dem Inndamm durchgeführt werden. So wird die Standsicherheit des Dammes vor allem im Hochwasserfall gewährleistet.

Hier kann es zu Sperrungen kommen

Der Umfang der Maßnahmen wurde bei einer gemeinsamen Begehung von Vertretern der Stadt Rosenheim und der VERBUND Innkraftwerke festgelegt. Die Arbeiten werden naturschutzfachlich betreut. Ab sofort bis spätestens Ende Februar 2018 werden an folgenden drei Dammabschnitten des Inn im Stadtgebiet von Rosenheim Gehölzpflegemaßnahmen durchgeführt.

1. Von der Eisenbahnbrücke bis ca. 400 m Inn abwärts

2. Innbrücke (Innstraße) bis Mündung Mangfall (Innspitz)

3. Pegelhaus unterhalb der Mangfallmündung bis ca. 600 m flussabwärts

Bei der Dammpflege erfolgt eine selektive Entnahme von Bäumen ab einem Stammdurchmesser von mind. 15 cm und zur Anlage von Gehölzlücken zur Verjüngung. Durch die – im Sinne des Hochwasserschutzes für Rosenheim unumgänglichen – Gehölzentnahmen kann es noch bis Mitte März 2018 aus Gründen der Personensicherheit auch beim Abtransport zu teilweisen Sperrungen von Wegen kommen. Die VERBUND Innkraftwerke bitten dafür um Entschuldigung und Verständnis für die notwendigen Maßnahmen im Sinne der Hochwassersicherheit.

Pressemeldung VERBUND Innkraftwerke

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare