Mit 120 km/h durch Rosenheimer Wohngebiete

BMW-Fahrer liefern sich irres Rennen und Verfolgungsjagd mit Polizei

Rosenheim - Unfassbar gefährliche Szenen haben sich am späten Freitagabend erst auf der B15 und später dann in engen Seitenstraßen abgespielt. Im Mittelpunkt standen zwei BMW, die sich zunächst ein illegales Rennen lieferten:

Am 24. April gegen 21.45 Uhr befuhr eine Streifenwagenbesatzung der Rosenheimer Polizei die Westerndorfer Straße (B15) in Richtung Schechen. Am nördlichen Stadtrand von Rosenheim kamen den Beamten dann plötzlich zwei BMW mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Die Polizisten drehten sofort um und wollten die beiden Autofahrer einer Kontrolle unterziehen. Dabei konnten sie beobachten, wie die beiden Fahrer "wie wild" überholten - und das trotz Gegenverkehrs. Andere Verkehrsteilnehmer wurden wiederholt massiv gefährdet. Teilweise mussten diese stark abbremsen, um beim Wiedereinscheren der BMW einen Unfall zu vermeiden.

Inzwischen hatten auch die beiden "Rennfahrer" die Polizei bemerkt. Dies bewog die beiden Übeltäter dazu, dass die versuchten, sich über mehrere Seitenstraßen der drohenden Kontrolle zu entziehen. Bei der Flucht wurde nach Polizeiangaben eine Geschwindigkeit von über 100 km/h erreicht. Teilweise ging es durch Wohngebiete, kleinere und eng verbaute Straßenzüge, überwiegend im Stadtteil Westerndorf St. Peter. Als sich die Geschwindigkeit auf 120 Sachen steigerte, brach die Polizei die Verfolgung zunächst ab.

Beide Fahrer aus Wasserburg festgenommen

Zeugen machten die Beamten jedoch kurz darauf aufmerksam, dass sie ein Fluchtfahrzeug beobachtet hätten und sich dieses nun im Bereich "Am Mitterfeld" befinden würde. Dort konnte die Polizei tatsächlich einen BMW stoppen und an der Weiterfahrt hindern. Vom anderen Fahrzeug war immerhin das Kennzeichen bekannt, so dass der zweite Fahrer wenig später "Besuch" von der Polizei Wasserburg bekam. Beide Fahrer wurden vorläufig festgenommen und auf der Wache in Rosenheim verhört. Es handelt sich dabei um 20- bzw. 21-jährige Männer aus Wasserburg.

In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Führerscheine der beiden Männer und deren getunte BMW sichergestellt. Zudem gab es Anzeigen, unter anderem auch wegen "verbotswidrigen Kraftfahrzeugrennens". Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 zu melden.

mw/Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare