Wenn mein Kind nur noch digital lebt

+
Wann wird Medienkonsum in der Familie zur Gefahr? Aufschluss darüber erhalten interessierte Eltern beim Infonachmittag von neon und den Sparkassenstiftungen am 17. Oktober.

Rosenheim - Lost in Cyberspace? Ein Infonachmittag der Sparkassenstiftungen in Zusammenarbeit mit neon soll Eltern über den Umgang mit digitalen Medien im Familienalltag aufklären.

Digitale Medien sind aus dem Familienalltag nicht mehr wegzudenken. Insbesondere Jugendliche nutzen Handy, Tablet und PC nicht vorwiegend zum Arbeiten, sondern vor allem in ihrer Freizeit. Kinder und Jugendliche sind als „Digital Natives“ mit den immer neuen technischen und sozialen Möglichkeiten des Internets aufgewachsen, können aber oftmals Risiken in der Nutzung nicht richtig einschätzen. Bei der Erziehung zum richtigen und sinnvollen Umgang mit digitalen Medien fühlen sich viele Eltern überfordert.

Welche Rolle spielen digitale Medien in der Familie? Ab wann ist digitaler Medienkonsum schädlich oder gefährlich? Was sind die aktuellen Entwicklungen? Welche Hilfsangebote gibt es in der Region? Diese und weiteren Fragen werden beim Infonachmittag „Lost in Cyberspace? Digitale Medien in der Familie 2.0“ von neon – Prävention und Suchthilfe Rosenheim in Zusammenarbeit mit den Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und den Landkreis Rosenheim erläutert.

Benjamin Grünblichler (neon) referiert zum Thema „Smartphone, Facebook, Ballerspiele“ und gibt einen Einblick in die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Christoph Hirte (www.rollenspielsucht.de) erzählt als betroffener Vater und Mediensucht-Aktivist davon, wie er seinen Sohn durch exzessive Online-Rollenspiele ans Internet verloren hatte. Ludwig Binder (neon) wird abschließend den Umgang mit digitalen Medien in Familien näher beleuchten und konkrete Hilfestellungen geben.

Der Infonachmittag findet am Freitag, 17. Oktober 2014, im KommunikationsCenter der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, Rathausstr. 15, in Rosenheim statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an info@sparkassenstiftungen-zukunft.de. Weitere Informationen unter 08031/182-416.

Pressemeldung der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser