Internationaler Frauentag 2014:

Buntes Programm am Internationalen Frauentag

Rosenheim - Am Internationalen Frauentag wird von dem Aktionsbündnis ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm geboten. Vor allem der Wandel der Rollenbilder steht im Fokus.

Das Rosenheimer Aktionsbündnis Internationaler Frauentag gestaltet zum 20. Mal in Folge ein Veranstaltungsprogramm rund um den 8. März, den Internationalen Frauentag. Unter dem Motto „Miteinander Rollen wandeln“ wird in den nächsten Wochen seitens des Aktionsbündnisses ein vielseitiges Programm geboten. In einer Zeit der schnellen Veränderungen bedarf es besonderer Anforderungen, diese zu bewältigen. Dagegen wandeln sich Rollenbilder oft nur sehr langsam und schränken in der freien Entfaltung ein. Die Veranstaltungen sollen Interessierten helfen, eingefahrene Rollenbilder zu hinterfragen und neue zu entwickeln, aber auch Talente, Stärken und Chancen beider Geschlechter zu erkennen und zu nutzen.

Abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt - sowohl weiblich als auch männlich!

Das Veranstaltungsprogramm zum Internationalen Frauentag beginnt am Freitag, den 7. März. Der Startschuss fällt für Mädchen im Grundschulalter beim Aktivspielplatz Hüttenstadt von 10 Uhr bis 14 Uhr in der Westerndorferstraße 43 in Rosenheim. Dort werden Mädchen mit viel Spaß beim Sägen, Bohren und Hämmern vom Stadtjugendring Rosenheim fachkundig angeleitet. Der Eintritt ist frei.

Die DGB Frauengruppe Rosenheim eröffnet am Freitag, den 7. März, um 16 Uhr die Ausstellung „Da muss ich erst meinen Mann fragen!?“ – Frauenrechte einst und jetzt - im Foyer des Landratsamtes Rosenheim in der Wittelsbacherstraße 53 in Rosenheim. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung kann noch bis zum 20. März jeweils Montag bis Mittwoch 8.15 Uhr bis 15.45 Uhr und Donnerstag von 8.15 Uhr bis 17 Uhr sowie Freitag von 8.15 Uhr bis 12 Uhr besichtigt werden.

Der Ausklang des ersten Veranstaltungstages findet seinen feierlichen Abschluss mit dem Weltgebetstag durch die Ökumenischen Frauen Rosenheim am Freitag, den 7. März um jeweils 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, Ludwigsplatz 3 und im Pfarrzentrum Heilig-Blut, Heiligblutstraße 43a in Rosenheim. Der Weltgebetstag wurde dieses Jahr von Frauen aus Ägypten inhaltlich vorbereitet und steht unter dem Motto „Wasserströme in der Wüste“. Interessierte Frauen und Männer sind zu den ökumenischen Gottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Kommunalpolitikerinnen von Bündnis 90/Die Grünen organisieren einen Workshop für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren mit dem Thema „Bunt statt pink und blau! Rollenvielfalt für alle“. Der Workshop findet statt am Samstag, den 8. März, von 9 Uhr bis 13 Uhr im Bildungszentrum St. Nikolaus, Pettenkofer Straße 4, Rosenheim. Eine Anmeldung hierzu ist unter 08075/2056577 oder ina.machold@web.de erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Ab Samstag, den 8. März, 19 Uhr wird in den Räumlichkeiten des Bildungszentrums St. Nikolaus die Ausstellung „Bemerkenswerte Weibsbilder“ gezeigt. Das Leben von acht für Rosenheim bemerkenswerten Frauen wird in Form von Bildern, Auszügen aus ihren bewegten Lebensgeschichten und einem Lebensmotto dokumentiert. Die Ausstellung kann vom 10. bis 19. März montags bis freitags von 8 Uhr bis 20 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden.

Viele interessante Aktionen nur für Frauen

Der zweite Aktionstag findet seinen Abschluss mit dem Kabarett „Ist das Politik, oder kann das weg?“ Die Kabarettistin Anny Hartmann zeigt ihr politisches Programm nur vor einem weiblichen Publikum am Samstag, den 8. März, um 20 Uhr im Bildungszentrum St. Nikolaus, Pettenkofer Straße 4, Rosenheim. Der Eintritt beträgt 18 Euro/ermäßigt 15 Euro; der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Die Agentur für Arbeit organisiert am Mittwoch, den 12. März von 9 Uhr bis 15 Uhr einen Telefonaktionstag. Unter der Telefonnummer 0800 4 5555 00 können Frauen der Beauftragten für Chancengleichheit Fragen zu ihrem Wiedereinstieg stellen.

Ebenfalls am Mittwoch, den 12. März, lädt das Staatliche Gesundheitsamt Rosenheim um 20 Uhr unter dem Motto „Tanz bewegt – Tanz verbindet“ Frauen zum Tanz mit Annemarie Augusteyns ein. Die Veranstaltung findet statt im Gesundheitsamt, Prinzregentenstraße 19 und führt die Teilnehmerinnen in die Welt der internationalen Kreistänze ein. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Anmeldung ist unter 08031 3926205 erforderlich.

Die Räumlichkeiten des Stadtjugendrings, Rathausstraße 24 stehen am Freitag, den 14. März, von 13 bis 19 Uhr ganz unter dem Zeichen „Girls only“. Zutritt haben an diesem Tag nur Mädchen aus Stadt und Landkreis Rosenheim. Der Arbeitskreis Mädchen präsentiert ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen an. Der Eintritt ist kostenlos.

Ferner bieten am Freitag, den 14. März, die Unternehmerinnen im Handwerk und Dienstleistung Rosenheim (UHD e.V) einen Motivationstag für Frauen an. Unter dem Motto „Unternehmerin sein – erfolgreich bleiben“ findet von 14 bis 18 Uhr im Bildungszentrum St. Nikolaus, Pettenkofer Str. 5 in Rosenheim ein Workshop statt für selbstständige Frauen und solche, die es werden wollen. In Impulsvorträgen werden Themen wie Marketing, Kommunikation, Motivation und Lebensgestaltung angesprochen. Interessierte Frauen melden sich bitte an unter 08031/2200671, die Teilnahmegebühr beträgt 25 €, ermäßigt 15 €.

Am Samstag, den 15. März, laden Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werkes Rosenheim gemeinsam mit Frauen verschiedener Nationalitäten von 9.30 bis 12.30 Uhr im Bürgerhaus Miteinander, Lessingstraße 77 in Rosenheim zu einem „Internationalen Frauenfrühstück“ ein. Frauen und Mädchen erwartet ein buntes Buffet mit Spezialitäten aus „aller Frauen Länder“. Das reichhaltige Frühstücksbuffet kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Während des Frühstücks erfolgt ein Bericht über die ehrenamtliche Arbeit im Dolmetschernetzwerk.

Am Freitag, den 21. März, öffnet der Stadtjugendring Rosenheim seine Räume in der Rathausstraße 24, Rosenheim zu einem Selbstbehauptungstraining nur für Mädchen. In der Veranstaltung werden von 14 bis 18 Uhr Tricks und Tipps zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung vermittelt. Der Eintritt beträgt 5 Euro und eine Anmeldung ist unter 08031-2479226 erforderlich.

Über den Wandel der Rollenbilder und persönliche Entfaltung

Anlässlich des Equal Pay Day 2014 findet freitags, den 21. März, eine Aktion der SPD-Frauen Rosenheim  statt. Am Max-Josef-Platz wird von 14 bis 16 Uhr zum Thema „Red-Dinner – wir lassen uns nicht abspeisen“ über Minijobs und Teilzeitarbeit informiert.

„Kreativ Miteinander Rollen wandeln“ ist der Titel des Workshops am 21. März von 15 bis 19 Uhr in den Räumen des Frauen- und Mädchennotrufs Rosenheim e.V., Ludwigsplatz 15. Frauen nähern sich mit der Kunsttherapeutin Elke Mayer-Gruhl in Gesprächen und Bildern der Frage: “Welche Rollen spielen wir und wie können wir diese wandeln.“ Da es sich um eine begrenzte Teilnehmerzahl handelt, wird um verbindliche Anmeldung unter Tel. 08031 9016944 oder per E-Mail an: verwaltung@frauennotruf-ro.de gebeten. Es sind keine Mal- oder Zeichenkenntnisse erforderlich. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.

Der Veranstaltungsfreitag, 21. März, klingt aus mit einer Lesung im Pfarrheim Pang, Pangerstraße 32 in 83026 Rosenheim. Susann Braun liest um 20 Uhr aus ihrem Buch „Achte auf das was du sagst“. Gleichwohl werden in den Räumen des Pfarrheims vom Weltladen Rosenheim unter dem Titel „Achtsam und Fair“ Informationen über fairen Handel und Verkauf mit Verköstigung angeboten.

Die Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2014 finden am Montag, den 24. März, mit der Diskussion „Hurra – wir sind genormt“ in der Hochschule Rosenheim, Hochschulstraße 1 um 17.30 Uhr ihren Abschluss. Im „world cafe“ diskutieren „Jung und Alt“, Frauen und Männer über Aktualität, Relevanz und Konstruktion von Geschlechterrollen und die damit verbundenen Erwartungen. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen unter www.rosenheim.de oder bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Rosenheim unter 08031 365-1046.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare