Zahlenfolge an Rosenheimer Kirchturm

Mysteriöse Projektion am Kirchturm von St. Nikolaus - Das hat es damit auf sich

+

Rosenheim - In der Nacht zum Dienstag (3. März) sorgte eine Projektion am Kirchturm von St. Nikolaus für rege Diskussionen.

Eine scheinbar wild durcheinander gewürfelte Zahlenfolge am Rosenheimer Kirchturm von St. Nikolaus sorgte am Montagabend (2. März) in der Bevölkerung für Spekulationen um die Bedeutung der Zahlen. 

Vor allen Dingen auf Facebook sorgte die mysteriöse Projektion in der Gruppe "Rosenheimer Bilderbogen" für verschiedene Vermutungen.

Ein User mutmaßte, es gehe um "die 7 apokalyptischen Reiter". Ein anderer äußerte die Vermutung, die Zahlen könnten mit Missbrauchsfällen in Zusammenhang stehen. Bibelverse wurden ebenfalls als mögliche Lösung angesehen. Auch die Lottozahlen wurden ins Spiel gebracht.

Eine Userin kam der Wahrheit auf den Grund. Die Projektion solle in der Fastenzeit darauf aufmerksam machen, dass die Menschheit den für die Erde verkraftbaren C02 -Ausstoß in sieben Jahren aufgebraucht habe. 

Das steckt dahinter:

Bei der Projektion am Rosenheimer Kirchturm von St. Nikolaus handelt es sich um das Werk des Künstlers Bastian Trieb. Das "Menetekel" genannte Kunstprojekt steht in der Verbindung mit der Fastenzeit, und soll zum Klimafasten anregen. Die Installation soll laut Erzbistum München vom 1. März bis 29. März am Kirchturm zu sehen sein.

fgr

Kommentare