Nachtleben soll aufgepeppt werden

„Rausschmeißer-Stunde“ für Rosenheim

Rosenheim - Die Stadt soll attraktiver für junge Menschen werden. Zwei junge Stadträte, Daniel Artmann(CSU) und Abuzar Erdogan (SPD) haben es sich zur Aufgabe gemacht, dem Nachtleben neues Leben einzuhauchen. Ihre Verbesserungsvorschläge:

In einer Diskussionsrunde mit vielen Lokalbetreibern und der Sicherheitsdienstleistungsfirma ES-Company machten sich die Stadträte ein Bild von den Problemen, mit denen sich Bar- und Lokalbesitzer herumschlagen müssen.

Wie die OVB Heimatzeitung berichtete, wollen die Beiden nun versuchen auf die Rahmenbedingungen des Nachtlebens im Bereich ihrer Möglichkeiten Einfluss zu nehmen. Ihre Verbesserungsvorschläge werden sie demnächst in Form eines gemeinsam verfassten Antrags bei der Stadtverwaltung einreichen.

Diese sind unter anderem, die Sperrzeitenregelung vor Feiertagen unter der Woche von 2 auf 4 Uhr zu erweitern. Außerdem setzen sich beide Stadträte dafür ein, dass am Wochenende zwischen 4 und 5 Uhr eine „Rausschmeißer-Stunde“ eingeführt wird.

Gute Nachrichten für Frischluftgenießer: Artmann und Erdogan schlagen vor, die Außenbewirtung im Sommer bis 24 Uhr zuzulassen. Derzeit sei sie bis 23 Uhr zugelassen.

Außerdem solle die Live-Musik-Regelung aufgehoben werden. Dadurch könnten Konzerte, wie sie beispielsweise in der Asta-Kneipe regelmäßig stattfinden, länger als bis 24 Uhr dauern.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare