Georg Khevenhüller lobt Zusammenarbeit

„Wunderbar, was hier geleistet wird!“ - Malteser-Präsident besucht Impfzentrum Rosenheim

Besuch Malteser Präsident Georg Khevenhüller (hintere Reihe, 3. v.r.) im IZ Rosenheim.
+
Hintere Reihe von links: Herbert Eder (Bez GF Malteser OOB), Andreas März (OB Ro), Ernst Schütz (MHD Leiter IZ Ro), Stephanie Freifrau von Freyberg (Diözesanleiterin MHD), Georg Khevenhüller (Präsident Malteser Hilfsdienst e.V.), Markus Bail (KGF Ro), Otto Lederer (LR Ro), Dr. Michael Riffelmacher (Leitender Arzt IZ Ro). Vordere Reihe: Helfer MHD Ro

Malteser-Präsident Georg Khevenhüller überzeugte sich selbst von der beeindruckenden Arbeit an der Rosenheimer Loretowiese und stattete dem Impfzentrum am Freitag, 26. März, einen Besuch ab.

Pressemeldung im Wortlaut

Rosenheim - Hoher Besuch im Malteser Impfzentrum Rosenheim. Am Freitag, 26. März, besuchte der Malteser-Präsident Georg Khevenhüller das Impfzentrum und verschaffte sich vor Ort einen Überblick über die Arbeit in den Zentren. „Es ist wunderbar, was hier geleistet wird“, betonte Khevenhüller. Das Impfzentrum in Rosenheim war seit der Inbetriebnahme weitestgehend ausgelastet und hat bis heute über 45.000 Menschen geimpft. „In Rosenheim hatten wir zum Glück immer ausreichend Impfstoff und konnten zuletzt sogar vier neue Impfstraßen einführen“, erklärt Ernst Schütz, Leiter des Impfzentrums in Rosenheim.

Beeindruckt zeigte sich der Präsident auch von der Logistik. „Von der Anmeldung, bis zum Verlassen des Zentrums sind die Menschen hier bei den Mitarbeitern und Helfern hervorragend betreut.“ Ernst Schütz lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Land Rosenheim. „Hier wurden hervorragende Bedingungen geschaffen, um den Menschen eine Impfung zu ermöglichen. Natürlich ist es nicht immer einfach, vom Impfstoff bis zur Terminvergabe, aber gemeinsam schaffen wir das.“

Anlässlich des Besuchs des Malteser Präsidenten waren auch der Oberbürgermeister der Stadt Rosenheim, Andreas März, und Landrat Otto Lederer in das Impfzentrum gekommen. März lobte dann auch die Malteser: „Wir sind froh, dass wir hier einen kompetenten und qualifizierten Partner an unserer Seite haben. Ohne die Unterstützung der Hilfsorganisationen könnten wir hier nicht in dem Maße arbeiten, wie wir es aktuell tun.“

Pressemeldung Malteser Rosenheim

Kommentare