Hygienekonzept ausgearbeitet

Malteser Rosenheim starten wieder mit Erste Hilfe-Kursen 

Erste-Hilfe Ausbildung Corona
+
Erste-Hilfe Ausbildung Corona: In Kleingruppen und mit strengen Hygieneauflagen starten die Malteser wieder in die Erste Hilfe-Ausbildung.

Rosenheim - Betriebshelfer, Führerscheinanwärter und viele mehr warten dringend auf die Möglichkeit, an einer vorgeschriebenen Aus- oder Fortbildung in Erster Hilfe teilnehmen zu können. Nach langer Pause und mit einem noch strengeren Hygienekonzept starten die Malteser deshalb wieder mit der Ausbildung.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nur noch sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an den Kursen im großen Lehrsaal im Malteserhaus teilnehmen. Diese müssen einen aktuellen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen oder vor Ort einen kostenpflichtigen Antigen-Schnelltest vornehmen lassen. Während der gesamten Schulungsdauer tragen FFP2-Masken und Abstände zum Schutz aller Teilnehmenden bei. Die Überwachung der Umgebungsluft erfolgt durch CO2-Messgeräte. Ab einem Wert von 700 PPM wird der Schulungsraum gelüftet. „Mit diesen aufwendigen Maßnahmen garantieren wir höchstmögliche Sicherheit in unseren Kursen“, erklärt Bernadette Müller, Leiterin Ausbildung.

Aktuell gibt es noch freie Plätze im Erste Hilfe-Kurs am Donnerstag, 25. März, von 9 Uhr bis 17:30 Uhr. Weitere Kurstermine und Anmeldung unter www.malteser-rosenheim.de. Für weitergehende Fragen steht das Ausbildungsreferat unter Telefon 08031-80957-11 zur Verfügung.

Pressemeldung des Malteser Hilfsdienst

Kommentare