Lesung in der Asta-Kneipe

Rosenheimer Autor präsentiert sein erstes Buch

Martin Sieper liest in der Asta-Kneipe
+
Wie viel autobiografisches in seinem Buch mit den lustigen Kurzgeschichten steckt, wird Martin Sieper vielleicht am Sonntag auch verraten!

Rosenheim – Martin Sieper ist bekannt in der Poetry Slam-Szene in Bayern. Nun hat er sein erstes Buch veröffentlicht und präsentiert es auf Einladung der Jusos in der Asta-Kneipe.

„Zurückgespult. Analoggeschichten in Stereo“ heißt das Erstlingswerk von Martin Sieper. Bei einer Lesung in der Asta-Kneipe am Sonntag (5. Oktober, 20 Uhr, Hubertusstr. 1) wird er einige Geschichten aus dem Buch präsentieren. 

Dabei bringt Sieper durch viele Teilnahmen an Poetry Slam-Wettbewerben in Bayern und ganz Deutschland schon viel Bühnenerfahrung mit. In dem Buch wird in 29 Kurzgeschichten die komische Kindheit eines Jungen erzählt, der später auch an der Schule, der Uni und in der WG alle Lebenshürden regelrecht umrennt. 

Die Jusos Rosenheim haben diese Lesung mit freiem Eintritt organisiert. Es ist eine unpolitische Veranstaltung, „jedoch geht es in dem Buch auch um die Frage, wie Menschen um die 30 aufgewachsen sind, wie sie sozialisiert wurden“, so der Juso-Vorsitzende Edi Ikanovic. Auch wenn das alles lustige Anekdoten seien, stecke doch viel Wahrheit dahinter, wie diese Generation geprägt wurde. 

Jusos: Nacht- und Kulturleben in der Stadt beleben

„Außerdem wollen wir mit dieser Lesung einen Beitrag leisten für das Kulturleben in der Stadt und planen weitere Veranstaltungen dieser Art“, so Marcel Görmann, der stellvertretende Vorsitzende der Jusos Rosenheim. „Schließlich ist die Förderung eines bunteren und vielfältigeren Nachtlebens auch eines unserer Kernanliegen im Kommunalwahlkampf gewesen“, erinnert Stadtrat Abuzar Erdogan. So würden die Jusos nach den Worten nun Taten folgen lassen. 

Pressemitteilung Jusos Rosenheim-Stadt

Kommentare