Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Rosenheim sucht jetzt Zeugen

Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zuschauer lachen!

Rosenheim - Am 24. September, um 4 Uhr, kam es in den frühen Morgenstunden zu einer Schlägerei vor dem Eingang einer Diskothek in der Papinstrasse.

Nach ersten Erkenntnissen ging eine größere Menschengruppe in bayrischer Tracht zunächst verbal auf einen Asylbewerber los. Drei der Gruppe, die den Geschädigten umringten, wurden sogar handgreiflich. Dabei wurde dem 19-jährigen Afghanen mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. 

Als er blutend zu Boden ging, traten drei Männer noch in den Brustbereich des am Boden Liegenden. Die restlichen Anwesenden, unter anderem zwei Frauen, lachten über den Vorfall und halfen dem am Boden liegenden jungen Mann nicht.

Der junge Mann wurde im Klinikum Rosenheim behandelt. Es wurde bei dem Geschädigten kein Alkohol festgestellt. Bislang konnten keine Gründe für den Angriff ermittelt werden. 

Durch die Polizeiinspektion Rosenheim wird wegen gefährlicher Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung ermittelt. Dafür wird durch die Polizeiinspektion Rosenheim nach Zeugen dieses Vorfalls gesucht.

Falls Sie Angaben machen können, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Polizeiinspektion Rosenheim unter Tel. 08031-200-0

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare