Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sonja Gintenreiter und Peter Rutz

Neue Fraktions-Doppelspitze der Rosenheimer Grünen 

Die Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Rosenheimer Stadtrat Sonja Gintenreiter und Peter Rutz.
+
Die Stadtrats-Fraktion der Grünen wählte mit Sonja Gintenreiter und Peter Rutz einen neuen Vorstand.

Rosenheim - Seit einem Jahr gestalten die Rosenheimer Grünen mit elf Sitzen als zweitstärkste Fraktion das Rosenheimer Stadtgeschehen mit.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Nun steht Franz Opperer aus persönlichen Gründen für den Fraktionsvorsitz von Bündnis 90/Die Grünen nicht mehr zur Verfügung. Am Wochenende wählte die Stadtrats-Fraktion mit Sonja Gintenreiter und Peter Rutz einen neuen Vorstand.

Die 28 Jahre junge und engagierte Pädagogin Sonja Gintenreiter bringt bereits seit einem Jahr frischen Wind in die Fraktion und bildet mit dem erfahrenen, seit 13 Jahren aktiven Grünen-Politiker Peter Rutz eine ideale Doppelspitze. Über ihr ehrenamtliches Engagement beim Stadtjugendring und beim Kreisfischereiverein kam sie zur Politik und 2019 zu den Rosenheimer Grünen. Dort wirkt sie vor allem im Hauptausschuss sowie im Jugendhilfe- und Sozialausschuss, während sich Peter Rutz, im Berufsleben geschäftsführender Vorsitzender und Lehrer der Musikschule Rosenheim, Musikmanager und Musiker für mehr Bildung, Kultur und Soziales einsetzt.

Im Verbund mit der gesamten Fraktion wollen sie Rosenheim in eine „grünere“ Zukunft führen, sinnvolle und nachhaltige Konzepte für den Klimawandel ausarbeiten, die Stadtentwicklung in diesem Sinne vorantreiben und dabei Verkehr, Arbeiten und Leben mit Blick auf die junge Generation kreativ zusammenbringen.

Das sehen die im Privatleben passionierte Bergliebhaberin Sonja Gintenreiter und der Hobby-Biobauer Peter Rutz durchaus auch als Impfstoff für den Zusammenhalt einer Stadtgesellschaft, die sich zu Ihren Grundwerten bekennt.

Die gesamte Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen bedankte sich ganz herzlich bei Franz Opperer für sein engagiertes Wirken und Gestalten in Rosenheim.

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Rosenheim

Kommentare