Fertigstellung in Gefahr?

"Neuer Gillitzer": Karstadt klagt gegen Baugenehmigung

+
Alt gegen neu: So sehen alter und neuer Gilitzer aus.

Rosenheim - Der Gillitzerblock war wegen Leerstandes lange ein Sorgenkind in der Stadt, jetzt wollen Investoren das historische Gebäude wieder neu beleben. Die Bauarbeiten dazu sind derzeit im vollen Gange. Ob es mit der Fertigstellung bis Ende 2018 klappt, ist nun aber offen.

Wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet, klagt nun die Karo GmbH + Co. KG, Eigentümer der benachbarten Karstadt-Immobilie, gegen die Baugenehmigung. Eine offizielle Begründung für die Klage gibt es derzeit noch nicht.

Es wird aber davon ausgegangen, dass es dabei um den Wegfall der Passagen im Gillitzerblock geht. Neben einigen Stadträten war auch Karstadt von diesem Beschluss nicht begeistert. Laut den Investoren Tobias Tomczyk und Helmut Rutterschmidt ist der Wegfall jedoch notwendig um im Erdgeschoss den geplanten Rewe-Supermarkt samt Technik für die Belüftung und Klimaanlage unterzubringen.

Die Stadt Rosenheim hatte die Meinung vertreten, dass das Warenhaus juristisch keinen Anspruch auf den Erhalt der Durchgänge habe. Deswegen wurde die Baugenehmigung erteilt. Einen Termin für das Verwaltungsgerichtsverfahren gibt es laut OVB bislang noch nicht. Die Bauarbeiten mit der Entkernung im Inneren gehen jedoch weiter. Im Oktober/November 2018 soll der "Neue Gillitzer" dann fertiggestellt sein. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

So sah es im April im Gillitzerblock aus:

So schaut es derzeit dort aus und das wird sich ändern

Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs

So schaut es derzeit dort aus und das wird sich ändern

Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Am Gebäude gibt es nicht wenige Schönheitsmäkel. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs
Die Arkaden werden ebenso wie die Durchgänge verschwinden. © hs

Lesen Sie auch:

jg

Kommentare