Abgestelltes Auto verärgert Anwohner

Nach drei Jahren: Bulgarisches Schrottauto in Rosenheim wurde umgeparkt

Seit drei Jahren steht dieses Fahrzeug auf einem öffentlichen Parkplatz in der Rosenheimer Austraße
+
Seit drei Jahren steht dieses Fahrzeug auf einem öffentlichen Parkplatz in der Rosenheimer Austraße

Rosenheim - Einige Anwohner der Austraße in Rosenheim waren genervt. Genervt von einem heruntergekommenen Auto mit bulgarischer Zulassung das drei Jahre lang einen öffentlichen Parkplatz blockierte. Jetzt ist es verschwunden.

Update, 9.45 Uhr: Auto wurde offenbar umgeparkt

Leider war die Freude über das verschwundene bulgarische Auto in der Austraße, das vielen Anwohnern ein Dorn im Auge ist, nur von kurzer Dauer. Denn das Fahrzeug ist gar nicht verschwunden, wie uns eine Leserin nun mitgeteilt hat: "Liebes rosenheim24 Team, ihr habt gerade einen Artikel über das endlich entfernte bulgarische rote Auto in der Austraße hochgeladen. Leider ist das nicht ganz richtig, das Auto wurde nur umgeparkt, es steht jetzt ein paar Meter weiter wieder auf einem öffentlichen Parkplatz und wurde nur umgeparkt, da an vorherigem Parkplatz eine Baustelle ist und man vorerst nicht mehr dort parken darf."

Hier steht das Auto jetzt. Nur ein paar Meter weiter.

Vorbericht:

Drei Jahre lang war in der Austraße in Rosenheim ein ziemlich ramponiertes Auto mit bulgarischer Zulassung auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt. Vom Halter keine Spur. Das Fahrzeug war von den Jahren schon deutlich gezeichnet und dementsprechend auch kein schöner Anblick. Aber was die Anwohner noch mehr störte ist, dass das Auto durchgehend den öffentlichen Parkplatz blockiert

Doch jetzt ist das Auto verschwunden. Wer das Auto letztendlich entfernte ist unklar. Die Stadt Rosenheim teilte auf Nachfrage von rosenheim24.de mit: "Die Stadt hat den Halter des Autos angeschrieben. Wie das Auto schlussendlich entfernt wurde, ist nicht bekannt, abgeschleppt wurde es von der Verwaltung nicht." 

Wo drei Jahre lang das Schrottauto stand, ist jetzt ein freier Parkplatz.

"Zu wenig Parkplätze für Anwohner"

"Hier gibt es sowieso so wenig Parkplätze für die Anwohner," ärgerte sich ein Anlieger. Und er war mit dieser Meinung nicht allein. Unter unserem damaligen Artikel entbrannte ein wilde Diskussion über das abgestellte Fahrzeug: "Das Auto ist doch nicht fahrbereiter Schrott, von dem Bulgaren am Strassenrand abgesorgt und schon längst vergessen. Als Anwohner mit knappen Parkraum würde mir das auch gewaltig auf die Nerven gehen", findet Leser "mondy7". Es gab auch einige kreative Lösungsvorschläge: "Verstehe nicht, warum da nicht zusammengeholfen wird und die Karre einfach mitten auf die Straße buxiert wird? Anschließend schnell die Parklücke schließen, das Auto muss dann entfernt werden!", schreibt beispielsweise der Leser "socke". 

Fahrzeug stand dort legal

Gegenüber rosenheim24.de teilte die Stadt Rosenheim mit, das das Fahrzeug dort rechtmäßig stand: "Das Auto besitzt eine gültige bulgarische Zulassung und steht auf einem ausgewiesenen Parkplatz. Es gab keinen Grund für die Ordnungsbehörde in diesem Fall tätig zu werden. Zugelassene Autos dürfen auf ausgewiesenen Parkplätzen stehen." Die Stadt werde aber dennoch den Halter ausfindig machen und ihn bitten, das Fahrzeug innerhalb einer angemessenen Frist zu entfernen. Das scheint jetzt passiert zu sein. 

jb

Kommentare