Nach monatelanger Ungewissheit

Karstadt-Klage gegen "Neuen Gillitzer" wurde zurückgezogen

+
Alt gegen neu: So sehen alter und neuer Gilitzer aus.
  • schließen

Rosenheim - Lange Zeit war es ungewiss, wie es mit dem geplanten Umbau des Neuen Gillitzer und insbesondere dem geplanten Rewe-Supermarkt weitergehen würde. Grund war eine Klage gegen die Baugenehmigung.

"Die Klage der Karo GmbH + Co. KG gegen die Baugenehmigung für den Neuen Gillitzer wurde zurückgezogen", teilte Christian Schwalm, Pressesprecher der Stadt Rosenheim der Redaktion von rosenheim24.de mit. Eine Begründung sei bis zuletzt nicht eingegangen. 

Im Juli hatte das Unternehmen, das Eigentümer der benachbarten Karstadt-Immobilie ist, Klage gegen die Baugenehmigung eingereicht. Es wurde dabei nicht bekannt, ob gegen das Gesamtprojekt, das komplette Erdgeschoss oder nur die Passage. Vielfach wurde vermutet, dass es um letztere ging. Denn deren geplanter Wegfall hatte auch bei einigen Stadträten beim Erteilen der Baugenehmigung im April für Unmut gesorgt.

Noch Anfang November hatte Investor Tobias Tomczyk erklärt, die Pläne für den im Erdgeschoss geplante Rewe-Supermarkt seien bereits fertig. Im Obergeschoss würden die ersten Mietwohnungen Ende des Jahres fertiggestellt. Zudem seien auch alle Verträge unterzeichnet. Das Erdgeschoss betreffend müsse man auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts warten.

Nun können die Bauarbeiten also losgehen und die geplante Fertigstellung im Oktober oder November 2018 erscheint möglich. 

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT