Veranstaltung des Bündnis für Rosenheim am 29. Februar

OB-Kandidatin Ricarda Krüger und Kandidierenden für Stadtrat und Kreistag stellen sich vor

+

Rosenheim - Am 29. Februar im Bistro Habana in der Samerstraße 1 gibt es die Gelegenheit, die Oberbürgermeister-Kandidatin vom Bündnis für Rosenheim und viele Kandidierende für den Stadtrat und den Kreistag kennen zu lernen.

Die Meldung im Wortlaut:

Das Bündnis will kein Fisch- oder Weißwurstessen zum politischen Aschermittwoch der meisten anderen Parteien kopieren, sondern ernsthafte politische Fragestellungen beantworten, zuhören, Vorschläge annehmen und verarbeiten und das gepaart mit der nötigen Prise Satire und Humor und dennoch der bitter gebotenen Ernsthaftigkeit bei vielen anstehenden Themen. Klima, Verkehr, Energie, Wohnen, Gesellschaft, Pflege, Gesundheit, Ernährung und viele weitere Notwendigkeiten werden besprochen. 

Der Wirt vom Habana, Polatkan Atkas, der Polli, ist selbst Listenkandidat für das Bündnis und hat eine eigene bündnis-konforme und zeitgemäße kleine Karte mit fleisch- und fischlosen, größtenteils veganen Spezialitäten vorbereitet für den kleinen politischen Hunger zum Brunch. Ricarda Krüger hat mit ihrer bewegenden und auf den Punkt gebrachten Rede auf der Mahnwache zu dem Anschlag in Hanau viele Rosenheimer*innen emotional sehr erreicht. Dort wurde der Wunsch einiger Anwesenden nach einem näheren Kennenlernen in lockerer Atmosphäre laut. Deshalb wird es bis zur Wahl noch einige Runden geben um die OB-Kandidatin live kennenzulernen.

Pressemeldung Bündnis für Rosenheim

Kommentare