Jamsession gegen Rechts am 13. März

Bündnis für Rosenheim wehrt sich gegen Vandalismus

+
Die Plakate des Bündnis für Rosenheim wurden mit AfD-Stickern überklebt.

Rosenheim - Bislang wurden die Bündnis-für-Rosenheim-Plakate streckenweise großflächig entfernt. An manchen Plakatewänden wurde von viele BüRo-Kandidierenden teilweise zum 8. Mal nachplakatiert.

Die Meldung im Wortlaut:

Der Vandalismus nimmt aber jetzt neue Formen an. Über das Gesicht der BüRo-Oberbürgermeisterkandidatin Ricarda Krüger wurden an vielen Stellen AfD-Sticker mit „Sichere Städte statt sichere Häfen“ geklebt. Aber genau dafür steht das Bündnis-für-Rosenheim, für ein mitmenschliches, ein freundliches, ein weltoffenens, ein herzliches, ein barmherziges, positives Rosenheim. Deshalb ist im Wahlprogramm auch fest verankert, dass Rosenheim zum „sicheren Hafen“ (eine Initiative des Potsdamer Bürgermeister, der sich mittlerweile schon weit über 100 Städte und Gemeinden angeschlossen haben) wird. 

Gerade die menschenverachtenden und menschenrechtsverletzenden Grenz-Ausfälle an der Grenze zwischen Türkei und Griechenland zeigen wie bitter nötig es ist hier wieder klar zu stellen, dass es Werte, für die es sich einzusetzen gilt, gibt. 

"Wir bleiben mitmenschlich"

OB-Kandidatin Ricarda Krüger: „Wir werden uns weder durch diese Sticker noch durch Anfeindungen und Bedrohungen, denen ich ausgesetzt war, einschüchtern lassen. Wir bleiben mitmenschlich und setzen uns dafür ein, dass Menschen in Not Hilfe bekommen. Die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen hier in der Region stimmen mich positiv. Keinen Millimeter nach rechts!“ 

Eine gute Integration von Menschen mit Fluchthintergrund ist untrennbar mit angemessenen Sprachkursen, mit Arbeitsgenehmigungen und mit Unterstützung bei notwendigen Familienzusammenführungen verbunden. Auch dafür steht das Bündnis-für- Rosenheim. 

Zum Vertreiben der bösen Gedanken lädt das BüRo am Freitag, den 13. März ab 18 Uhr ins Cafe-Bistro Includere in der Papinstraße ein. Die singende Oberbürgermeisterin in spe live am Mikro zur Jamsession!

Pressemeldung Bündnis für Rosenheim e.V.

Kommentare