Kreisverband nominiert auch Kreistagsliste

Einstimmig gewählt: Das ist die SPD-Landratskandidatin

+
Spitzenkandidatin Alexandra Burgmaier und das Top10-Team für die Kreistagsliste: Richard Lechner, Petra Keitz-Dimpflmeier, Roland Schmidt, Werner Gartner, Alexandra Burgmaier, Michael Kölbl, Kerstin Hoheneder, Peter Kloo, Irene Langer (nicht im Bild: Alexander Herkner)
  • schließen

Rosenheim - Die Kommunalwahlen 2020 werfen bereits ihre Schatten voraus. Nun hat auch die SPD ihre Liste für den Kreistag aufgestellt und eine Landratskandidatin gewählt.

Es hätte nicht deutlicher ausfallen können: Einstimmig kürten die Delegierten der SPD-Aufstellungskonferenz beim Gasthof Höhensteiger Alexandra Burgmaier, Kreisrätin und stellvertretende Landrätin, zur Landratskandidatin.

Viele Themen vorangetrieben

In ihrer Bewerbungsrede blickte Burgmaier auf die vielen erfolgreichen Impulse der SPD-Kreistagsfraktion in der letzten Amtsperiode zurück. "Unsere Performance als Fraktion war bisher hervorragend", sagte sie zu Beginn ihrer Rede. Verschiedene Themen seien bereits von der SPD vorangetrieben worden: Eine landkreiseigene Wohnungsbaugesellschaft wurde aktiviert und trage nun endlich zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum im Landkreis bei. Angestoßen durch den SPD-Antrag für ein landkreisweites Mobilitätskonzept, das die Stärkung des ÖPNVs und die Vernetzung aller Verkehrsträger als Zielsetzung hat, wurden im Rosenheimer Kreistag die ersten Weichen für eine zukunftsfähige Mobilität im Landkreis gestellt. Auch bei vielen anderen Sachfragen wie dem Erhalt der Standorte der Kreiskrankenhäuser oder der Leistungs- und Serviceverbesserung in der Abfallwirtschaft hat sich die SPD-Fraktion intensiv eingesetzt. Als jüngste Initiative habe die Fraktion den Erhalt der Hallenbäder im Landkreis in den Mittelpunkt gestellt.

Burgmaier sprach die Schaufensteranträge anderer Parteien an, jene die die Fraktionen von oben aufgebrummt bekommen und dann in jedem Landkreis stellen. "Wir haben keine Schaufensteranträge gestellt und auch keine peinlichen Anträge, das ist auch eine Leistung", so Burgmair. "Und unsere Anträge sind weitgehend durchgegangen, auch wenn wir manchmal Kompromisse eingehen mussten." Die Fähigkeit zum Kompromiss sei keine Schwäche, sondern eine demokratische Notwendigkeit zum Wohl der Bürger."

Als Landrätin wolle sie an die bereits vorangegangenen Themen anknüpfen und dafür sorgen, dass der kooperative und ergebnisorientierte Stil der SPD zum Qualitätsstandard der Landkreispolitik werde. Ein persönliches Anliegen Burgmaiers sei die Pflege und die Pflegeunterstützung. Zudem wolle sie das Gremium im Kreistag stärken. „Vier Sitzungen im Jahr sind zu wenig angesichts der Aufgabenfülle und des Gestaltungswillens von 70 Kreisräten“, findet die Spitzenkandidatin. Burgmaier möchte darüber hinaus das Beratungsangebot des Landkreises transparenter gestalten. "Die Menschen, die Hilfe benötigen, müssen wissen, wohin sie sich wenden können."

"Entschlossen und durchsetzungsfähig"

Versammlungsleiter Michael Kölbl, Bürgermeister der Stadt Wasserburg, würdigte Burgmaier als „kommunalpolitisches Schwergewicht“. Ihr Politikstil sei entschlossen und durchsetzungsfähig, gleichzeitig aber kooperativ und offen für fraktionsübergreifende Zusammenarbeit in der Sache: „Alexandra Burgmaier hat ihre Fähigkeiten in vielen Jahren unter Beweis gestellt“, so Kölbl.

Auch die 70-köpfige Liste für den Kreistag wurde einstimmig gewählt.

Die Liste von Platz 1 bis 70 

Alexandra Burgmaier (51), selbständige Journalistin, Raubling; Michael Kölbl (57), 1. Bürgermeister, Wasserburg; Petra Keitz-Dimpflmeier (50), Rechtsanwältin, Bad Aibling; Peter Kloo (56), 1. Bürgermeister, Kolbermoor; Dagmar Levin-Feltz (61), Angestellte, Kolbermoor; Werner Gartner (67), Studienreferendar im Förderschuldienst i.R., Wasserburg; Kerstin Hoheneder (27), Einzelhandelskauffrau, Oberaudorf; Alexander Herkner (55), Verwaltungsbeamter, Bernau; Margit Sievi (69), Lehrerin a.D., Stephanskirchen; Roland Schmidt (61), Diplomverwaltungswirt (FH), Kiefersfelden; Sabrina Pollinger (39), Kinderpflegerin, Bernau; Richard Lechner (75), Richter am Amtsgericht a.D., Bad Aibling; Irene Langer (55), Verwaltungsangestellte, Wasserburg; Sandro Kotte (40), Vertriebsbeauftragter, Feldkirchen-Westerham; Doris Neff (47), Verwaltungsbeamtin, Großkarolinenfeld; Niko Huber (39), selbständiger Ingenieur und Betriebswirt, Wasserburg; Reka Molnar (19), Studentin, Kolbermoor; Hieronymus Stockinger (62), Gymnasiallehrer und EDV- Händler, Bad Endorf; Christa Sunder (61), Verwaltungsfachangestellte, Kiefersfelden; Franz Krutzenbichler (55), Wissenschaftsmanager, Riedering; Marlene Hof-Hippke (67), VHS-Leiterin i.R., Wasserburg; Volker Schmidt (61), Gesundheits- und Krankenpfleger, Schechen; Sigrid Kumberger (58), Hausfrau, Kolbermoor; Hans Hajer (60), Dipl.-Betriebswirt (FH), Vogtareuth; Monika Kuchler (54), Immobilienmaklerin, Bruckmühl; Thomas Friedrich (58), Geschäftsführer, Rimsting; Ursula Fleischmann (63), Angestellte, Riedering; Michael Hinterbrandner (56), Diplom-Ingenieur, Rohrdorf; Silvana Muno (46), Betreuungskraft, Oberaudorf; Lorenz Burgmaier (22), Student, Raubling; Stefanie Parringer (34), Lehrerin, Feldkirchen-Westerham; Peter Bartl (61), Landwirt, Flintsbach; Andrea Bauer (57), Betreuungskraft, Oberaudorf; Christoph Sewald (31), Jobcenter-Vermittler, Rott am Inn; Margit Mayerhofer (63), Fußpflegerin, Rohrdorf; Walter Kindermann (28), Diplom-Ingenieur, Bad Endorf; Marion Kunisch (57), Sachbearbeiterin, Raubling; Pankraz Schaberl (32), Filialleiter, Feldkirchen-Westerham; Petra Netzer (47), Prokuristin, Bad Aibling; Karl Rothmayer (54), Spenglermeister, Riedering; Friederike Kayser-Büker (54), Lehrerin für Pflegeberufe, Wasserburg; Stefan Praxl (38), Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Rohrdorf; Lena Wicke (29), Sales und Marketing Manager, Nußdorf; Lucas Rothstein (20), Student, Schechen; Dr. Christine Mayerhofer (53), Ärztin, Wasserburg; Uwe Görlitz (55), selbständiger Innenausbauer, Bad Endorf; Annelies Runz (78), Rentnerin, Rohrdorf; Prof. Nikolaus Netzer (58), Internist, Bad Aibling; Johanna Bell-Hartl (69), Rentnerin, Kolbermoor; Heinz Oesterle (70), Dipl.-Wirtschaftsingenieur, Feldkirchen-Westerham; Klaus Muno (52), Hausmeister, Oberaudorf; Rainer Händel (69), Dipl.-Physiker, Bruckmühl; Christian Wolf (55), selbst. EDV-Kaufmann, Griesstätt; David Steinkopff (35), Informatiker, Vogtareuth; Markus Grabmayer (54), Angestellter, Schechen; Hans-Christian Lindner (30), Soldat, Bernau; Michael Rusp (58), Postbeamter, Flintsbach; Ulrich Hemmer (53), Landschaftsgärtnermeister, Eiselfing; David Entsfellner (19), Student, Stephanskirchen; Florian Grill (25), Verwaltungsbeamter, Riedering; Florian Mentschel (19), Student, Großkarolinenfeld; Wolfgang Janeczka (58), stellv. Pflegeschulleiter, Wasserburg; Herbert Rothmayer (54), Landwirt, Riedering; Andreas Schweinsteiger (27), Student, Nußdorf; Erhard Passauer (62), Beamter, Feldkirchen-Westerham; Thomas Klein (40), Sozialversicherungsfachangestellter, Großkarolinenfeld; Quirin Meisinger (70), Regierungsdirektor a.D., Prutting; Anton Füssl (58), Angestellter, Raubling; Horst Radtke (66), Rentner, Frasdorf; Christopher Sichert (54), Fabrikarbeiter, Raubling.

jb

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT