Kurioser Fall für Rosenheimer Polizei

Wertvolle Sexpuppe aus Bordell geklaut - Täter hinterließ seine Socken

Rosenheim - Einen eher kuriosen Fall bearbeitet aktuell die Rosenheimer Polizei. Es geht um den Diebstahl einer hochwertigen Sexpuppe.

Die Pressemeldung im Wortlaut: Eine 41-jährige Betreiberin eines Bordells erschien zur Anzeigenerstattung bei der Polizei Rosenheim. Sie gab an, dass eine hochwertig und sehr gut verarbeitete Sexpuppe im Wert von über 3000 Euro zwischen dem 18. Juli 23 Uhr und 19. Juli 0.30 Uhr aus dem Bordell entwendet wurde.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, besteht in dem Bordell die Möglichkeit, diese Puppe zeitlich zu buchen und sich in einem Raum entsprechend zurückzuziehen.

Ein Gast buchte diese Puppe und verschwand nach rund 30 Minuten aus dem Bordell, samt der Puppe.

Durch eine Spurensicherung konnte ein benutztes Glas, Socken und eine Plastiktüte vom Täter aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Puppe hat eine Größe von ca. 160 cm und blonde lange Haare.

Aufgrund der vorgefundenen Plastiktüte geht die Polizei davon aus, dass der Täter entsprechende Kleidung für die Puppe selbst mitgeführt hat und diese nach seinen Vorstellungen eingekleidet hat.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT