Prozess vor dem Rosenheimer Schöffengericht

Behinderten gewürgt und getreten: Gericht verurteilt Türken zu Haftstrafe

  • schließen

Rosenheim - Gleich mehrmals war ein 28-jähriger Türke in üble Schägereien verwickelt, unter anderem soll er einen Behinderten gewürgt und getreten, mit Kumpels auf einen Tankwart losgegangen sein und einen Landsmann mit einer Pistole bedroht haben. Das Rosenheimer Schöffengericht glaubte den Lügen des Angeklagten nicht:

Mehrfach war ein 28-jähriger Türke laut Anklage in üble Schlägereien verwickelt. So soll er im Juli2017 einen Landsmann mit einer Pistole bedroht haben und ihn mit einer Eisenstange bis in dessen Wohnhaus verfolgt haben. In einem weiteren Fall habe der 28-Jährige am letzten Herbstfestsamstag 2017 mit drei anderen Männern betrunken einen Tankwart beleidigt und sei auf ihn losgegangen. 

Im dritten Fall sei der Angeklagte auf einer privaten Sommerparty der Familie seiner Ex-Freundin erschienen. Als er aufgefordert wurde, die Party zu verlassen, habe seine jetzige Freundin in angestachelt, sich dies nicht gefallen zu lassen. Der 28-Jährige sei anschließend ausgerastet und auf die feiernde Gruppe losgegangen. Dabei habe er dann auch einen Behinderten gewürgt und getreten. „Ich bin ihm entgegengegangen, hab die Hand gehoben und zu ihm gesagt, stop, nun muss Ruhe sein. Daraufhin hat er mich gepackt, in den Schwitzkasten genommen und gewürgt, bis ich keine Luft mehr bekommen hab“, so der Zeuge laut OVB in seiner Aussage.

Besonders im Fall der Prügelei an der Tankstelle wurde der Prozess laut OVB kurios: Der Rädelsführer der Truppe, ein 25-jähriger Serbe, verweigerte die Aussage. Der türkische Fahrer des Wagens jedoch verblüffte mit seiner Aussage, er kenne keinen seiner Passagiere, habe überhaupt keine Erinnerung an den Abend und hätte keine Prügelei an der Tankstelle bemerkt.

Das Gericht wurde von den Lügenkonstrukten des Angeklagten und der Zeugen nicht überzeugt und sprach den 28-Jährigen laut OVB in allen drei Fällen für schuldig und verhängte eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in Ihrer gedruckten OVB-Heimatzeitung.

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT