Das ändert sich genau

Preise im Stadtverkehr werden angepasst

Rosenheim - Die Preise des Stadtverkehrs ändern sich. Hier sind alle Details:

Die Meldung im Wortlaut:

Die große Politik fordert das Ein-Euro-Ticket – im Stadtverkehr ist dies längst Realität. Dies bleibt auch so, es werden nur kleine Anpassungen vorgenommen.

Die Preiserhöhungen sind oft nicht zu vermeiden. Die gestiegenen Bürokratie-, Umwelt- und Personalkosten fordern ihren Tribut. Der Stadtverkehr versucht diese durch Rationalisierungen so gering wie möglich zu halten. So bleiben die Fahrpreise bis auf die 10er-Karte, Halbjahreskarte und die Mitfahrt auf der Linie für Schulklassen und Kindergartengruppen unverändert! Das besondere Schnäppchen, das Jubiläumsticket zum 60-jährigen Bestehen des Stadtverkehrs gibt es leider nicht mehr. Aber weiterhin fährt man in Rosenheim für weniger als 1 Euro pro Tag mit der Jahreskarte.

Darüber hinaus soll nach dem Willen des jüngst von der Politik beschlossenen Nahverkehrsplanes ein Verbundtarif entstehen, der über die bereits bestehenden Angebote wie CityBon (für Pendler - eine Anschlussfahrkarte an Umland-Zeitkarten mit 50% Rabatt) und Stadt-Land-Bus (für Gelegenheits-Fahrgäste - durchgängiger Fahrausweis zum und vom RVO für Einzel-/Hin-und Rückfahrkarten/Tagestickets, Stadtverkehr auch ca. 50% Rabatt) den ganzen Verkehrsraum bis zur Grenze nach Österreich abdecken wird. Hierzu sind aber einige Anpassungen erforderlich. Die Gültigkeit der Kurzstreckenkarte wird einheitlich auf drei Haltestellen nach dem Einstieg (kein Umstieg) festgelegt. Die Halbjahreskarte kostet nun den fünffachen Betrag der Monatskarte.

Die 10er Karte bietet nunmehr 10% Rabatt, kostet also den 9-fachen Preis einer Einzelfahrt. Die Karte gilt bis zur nächsten Tarifwechsel, mindestens jedoch 12 Monate.

Nähere Auskünfte erteilt natürlich auch das TicketZentrum, Stollstr. 1, direkt an der zentralen Bushaltestelle Stadtmitte. Fahrplanauskünfte sind unter www.Bayern-Fahrplan.de in Echtzeit mit allen Infos zu Fußwegen, Lageplänen, Kartenansicht, Umsteigehinweise etc. erhältlich. Die zugehörige App im Smartphone macht Schluss mit jeglichem Fahrplanblättern, da der aktuelle Standort als Ausgangspunkt der Reise in die Auskunft einbezogen wird.

Pressemeldung Stadtverkehr Rosenheim

Rubriklistenbild: © pictu re alliance / Maurizio Gamb

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT